Das Größte Bad der Menschheit

Der Ganges – der Mittelpunkt von religiösen Badefesten

Alle 12 Jahre findet das Maha Kumbh Mela statt, dabei handelt es sich um eines der größten hinduistischen Badefeste in Indien – um genau zu sein um die Mutter aller Feste. 100 Millionen Gläubige Hindus kommen zu dem Ort, wo Ganges und Yamuna zusammenfließen und sich von ihren Sünden reinzuwaschen. Dreimal tauchen die Hindus in die kalten Fluten des Ganges ein, denn für sie ist es während der heiligen Zeit, das hoechste aller heiligen Rituale.

Worum geht es bei dem größten Badefest in Indien?

Millionen beim Kumbh Mela - Das Größte Bad der Welt
Millionen beim Kumbh Mela – Das Größte Bad der Welt

Für viele mag es klingen wie reiner Humbug, doch bei diesem Ritual geht es um Erleuchtung, Erlösung und um Erleichterung. Des Weiteren versprechen sich auch von der Pilgerreise zur Maha Kumbh Mela, das sie aus dem Kreislauf der ewigen Wiedergeburt austreten. Doch die heiligen Männer wissen, dass das vom Karma abhängig ist. Doch wenn ein gläubiger Hindu diese Pilgerreise antritt, dann ist er umgeben Won den Göttern und den heiligen Männern und lebt im Schoss von Mutter Ganges. Wer hier an Esoterik denkt, der irrt sich. Es geht nicht um Zauberrei oder Magie, sondern um Religion, um ein Glauben an höhere „Macht“.

Wenn sich Sonne, Monde und Jupiter in einer besonderen Form befinden, was nur alle 12 Jahre der Fall ist, dann entsteht vor den Toren von Allahabad eine Parallelwelt. Zu der Zeit von Maha Kumbh Mela entsteht an den Flüssen Ganges und Yamuna eine Zeltstadt die Millionen Menschen Unterkunft gibt. Maha Kumbh Mela ist die größte religiöse Veranstaltung der Welt. Mittlerweile findet man dort auch mobile Kliniken, Mobilfunkmasten, Straßen, Brücken und Wasser- und Stromleitungen sowie mehr als 35.000 Toiletten.

Jahrmarkt oder doch religiös?

India Maha KumbhFür die Touristen, die man dort antrifft, ist das Fest ein Jahrmarkt, der bunt, friedlich und fröhlich ist, doch für die anderen ist es ein spirituelles Ereignis, das im Familienkreis stattfindet und für andere wiederum ein dickes Geschäft. Die ganze Familie widmet sich dem Ritual, entsprechend zur Anreise werden kleinere Planungen erledigt. Es muss für ca. 2 Tage gepackt werden, jedoch nehmen die Pilger nur das nötigste mit, denn der Religiöse Zweck steht im Vordergrund.
Doch eines ist sicher, in dem Wasser des Ganges verschwinden alle Klassen- und Kastenschranken, beim heiligen Bad sind alle gleich, die nur eines wollen, das heilige Bad in der heiligen Zeit.

Quelle: badmoebeldirekt.de

 

Was meinst du dazu?
(23 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*