E-ELT – Das größte Teleskop der Welt

Das größte Teleskop der Welt verglichen mit den Pyramiden von Gizeh
Das größte Teleskop der Welt verglichen mit den Pyramiden von Gizeh

Das größte Teleskop der Welt kann Milliarde Lichtjahre, vielleicht sogar bis zu dem Urknall zurückblicken. Das Observatorium, in dem das Teleskop gebaut wird, wird das infrarote Teil des Spektrums beobachten, mit einer fünf mal höheren Auflösung als die des legendären Weltraumteleskops „Hubble“. Damit wird das neue Gerät tiefer als jedes andere bodengebundene Gerät in das Universum durchdringen. Das größte Teleskop der Welt wird in der Lage sein, beispiellose Beobachtungen der ersten Galaxien und Sterne durchzuführen, die nach dem Urknall entstanden sind. Darüber hinaus erwarten die Astronomen etwas mehr Licht auf die Geburt von Sternen und Planeten zu werfen, was bis jetzt wegen den Staubwolken nicht möglich war.

Das größte Teleskop heißt E-ELT

Model des Größten Teleskop der Welt - E-ELT
Model des Größten Teleskop der Welt – E-ELT

Das größte Teleskop der Welt wird von den Europäer in der chilenische Atacamawüste gebaut. Es hat den Namen „European Extremely Large Telescope „, oder kurz das „E-ELT„. Das Teleskop wird sehr scharf sein und die Möglichkeit haben, Milliarden Lichtjahre in ferne Galaxien zurückzublicken. Man nennt das größte Teleskop der Welt auch „größte Auge der Welt in den Himmel“. Es soll einen Durchmesser von 39 Metern aufweisen. „Das E-ELT hat etwa die gleiche Spiegelfläche wie alle Teleskope dieser Art zusammen, die bis heute je gebaut wurden“, äußert sich ein Astronom der Europäischen Südsternwarte (Eso) in Garching bei München. Die Gründungsvereinbarung der Eso wurde am 5. Oktober 1962 von 14 europäischen Länder unterzeichnet. Brasilien hat als erstes nicht europäisches Land eine Beitrittserklärung unterzeichnet. Am Berg La Silla und am Cerro Paranal, wo das Teleskop gebaut wird, herrschen die besten Bedingungen für astronomischen Arbeiten. Die Luft ist sehr trocken, Luftströmungen gibt es so gut wie keine. Die nächsten chilenischen Siedlungen liegen weit von dem Observatorium entfernt, denn die Lichter könnten die astronomischen Beobachtungen stören.

Teleskop E-ELT schaut in die Welt

Das größte Teleskop der Welt ist quasi ein gigantisches Zoom Objektiv. Es wurden für dieses Ziel die Lichter mehrerer Hauptteleskope kombiniert. Auf dieser Weise wurde es möglich, Objekte in einer sehr großen Entfernung zu beobachten. So wurden viele neue Sterne und  Galaxien gefunden. Mit dem größten Teleskop der Welt kann die sog. kalte Materie beobachtet werden. Gamma-blitze in dem Weltall oder Energieausbrüche, die bei dem Kollaps eines Sternes entstehen, können mit dem größten Auge der Welt in den Himmel beobachtet werden.

Ein neues schwarzes Loch wurde kürzlich in der Milchstraße gefunden, welches so schwer  wie vier Millionen Sonnen ist. Die Wissenschaftler wollen erkunden, ob man den Kosmos mit Hilfe von Supernova vermessen kann. Sie haben aufgrund den Beobachtungen von den explodierenden Sternen die Entdeckung gemacht, dass die Ausbreitung viel schneller ist, als bisher angenommen. Die Forscher staunen vor der Tatsache, dass es in dem Weltall etwas gibt, dass die Welt mit immer wachsender Stärke auseinander treibt. Da man immer noch nicht weiß, was es sein soll, nennt man dieses Ereignis „dunkle Energie“. Die Natur der dunklen Energie konnte bis jetzt noch nicht erforscht und verstanden worden.

Das größte  Teleskop der Welt verglichen mit den Pyramiden von Gizeh
Das größte Teleskop der Welt verglichen mit den Pyramiden von Gizeh

Das Teleskop ist nicht das Ende

Die Astronomen haben auch weitere große Projekte geplant. Es wird auch an einem anderen großen Teleskop gearbeitet, das in dem sichtbaren und Infrarot-Bereichen operieren soll und die sogenannte heiße Materie beobachten können.

Viele bahnbrechenden Entdeckungen werden mit Hilfe des größten Teleskop der Welt zu Tage kommen, aber viele Fragen stehen noch offen. Die wichtigste davon ist vielleicht: sind wir die einzigen Lebewesen in dem Weltall oder gibt es andere bewohnbare Planeten, die der Erde ähnlich sind?

Was meinst du dazu?
(59 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*