Das Größte Tier der Welt

Das größte Tier der Welt ist der Blauwal. Auch wenn der Blauwal nicht den Titel als längstes Tier der Welt hält. Dieser geht an einen anderen Meerebewohner, dem Lineus Longissimus, einem Schnurwurm der im Normalfall bis 10 Metern lang wird, jedoch auch Lineus Longissimus von mehr als 30 Meter und bis zu 55 Metern bekannt sind. Der Blauwal gilt aber dennoch im allgemeinen als Größtes Tier der Welt.

Das Größte Tier ist der Blauwal

Das Größte Tier ist der Blauwal
Der Blauwal – Das Größte Tier

Ein Blauwal wird im Durchscnitt etwa 26 Meter lang und erreichen im Einzelfall eine Länge von 33 Metern und ist so unbestritten das größte Tier der Welt. Die Weibchen sind größer als die Männchen, wobei lauwale auf der nördlichen Halbkugel auch größer werden als auf der südlichen.

Das Blasloch des Blauwal besteht aus 2 „Nasenlöchern“ wobei die Fontäne des Blauwals bis zu 9 Metern beim Atmen in die Luft spritzt. Der Luftaustausch bei einem Atemzug könnte bis zu 2000 Luftballons füllen, dabei ist das größte Tier der Welt ein sehr ruhiger Zeitgeselle. Sein Herz schlägt auch bei körperlicher Anstrengung nur etwa 20 mal je Minute.

Wissenswertes über das größte Tier der Welt:

Der Blauwal erreicht ein Gewicht von bis zu 200 Tonnen am Ende der Nahrungssaison. Das Herz eines Blauwal kann bis zu einer Tonne wiegen. Blauwale sind Einzelgänger und soziale Bindungen (außer bei Mutter und Kalb) sind nicht bekannt. Das Blauwal Kalb wiegt bei der Geburt schon bis zu zwei Tonnen, so hat das größte Tier der Welt auch das größte Baby der Welt und wird über Monate von der Mutter gesäugt. Auf der Wanderung in die Nahrungsgründe entwöhnt die Blauwal Mutter dan das Kalb, welches ab einer größe von zirka 12 Metern dann sich eigenständig macht und auf seine eigenen Wege geht.

Was frisst das Größte Tier

Ende eines gestrandeten WalBlauwale vertilgen in der Nahrungssaison bis zu 3.5 Tonnen Plankton und Kleinkrebse während er in den Wintermonaten keine Ernährung zu sich nimmt und von seinen Fettreserven lebt. Die Nahrung wird mit der Hilfe von Barten aus dem Wasser gefiltert.

Da der Blauwal sich meistens in offenen Gewässern aufhält ist das Wissen über das Größtes Tier der Welt sehr gering. Die weltweiten Bestände haben vor allem in der Mitte des letzten Jahrhunderts sehr stark abgenommen. Mitlerweile haben sich verschiedene Organisationen den Schutz des Blauwal auf ihre Agenda und letzte Zählungen scheinen zu bestätigen dass sich der Bestand des größte Tier der Welt wieder erholt.

Was meinst du dazu?
(654 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*