Das lauteste Car-Hifi Auto der Welt

Car HiFi

Es gibt schon verrückte Sachen auf der Welt, wie zum Beispiel das Hobby Car-Hifi, bei welchem Fans immer lautere Musikanlagen in ihre Fahrzeuge einbauen. Woher kommt eigentlich dieser Trend? – aus Amerika. Die Amerikaner und alles was in Amerika erfunden wird, kommt auch zu uns. In den USA gibt es Clubs, die daraus ein Hobby gemacht haben und um die höchste Dezibel Zahl kämpfen.

Musikalische Besonderheiten

Es gibt einige Musik Liebhaber, denen es im Auto nicht laut genug sein kann. Einer dieser Spezialisten hat es fertig gebracht und hat eine Car-Hifi Anlage mit 181,1 dB in sein Auto eingebaut. Eines sollte aber gewiss sein, mit diesem Wagen kann keiner mehr fahren.

Auto HiFiDieses Auto besitzt keine Sitze und auch keine Rückbank, da alles mit Batterien ausgelegt ist, Verstärkern und Subwoofer und noch einigem anderen benötigtem Equipment. Das Auto ist mit Stahltüren gesichert und hat verankertes Sicherheitsglas. Der Amerikaner, dem dieses Musik Monster gehört, ist Weltrekord-Inhaber des Jahres 2010. Aber was fängt man mit so einem Auto an? Fahren kann man damit nicht und die Musik ganz aufdrehen geht auch nicht, da man ansonsten schlagartig sein Gehör verliert.

Ist laut auch gleich schön?

Eigentlich ist es ein recht sinnloses Unterfangen. Aber wie man ja weiß, ist in den USA immer alles größer, lauter und höher als anderswo. Alleine was diese Ausrüstung kostet.

Das was am meisten benötigt wird, ist die Hochstromversorgung. Die erlaubten 18 V sind ausgeschöpft. Verwendet werden ca. 50 Spezialbatterien, welche ihre Power an die vier Verstärker SD12kd des Car-Hifi Herstellers SoundDigital weitergeben. Die Endstufen sind verbunden mit den beiden bereits erwähnten Subwoofern DDZ18 von Digital Design. Für jede Endstufe muss man mit 3.000$ rechnen und pro Woofer mit ungefähr 6.000$, so kann man sich vorstellen, wie preisintensiv die komplette Anlage letztendlich ist.

Car HiFiStellt sich neugierigen Menschen jetzt noch die Frage, wie man denn dieses tonnenschwere Gefährt, da es ja nicht gefahren werden kann, zu dem Treffen bringt, damit andere es mit Gehörschutz bestaunen können, denn auch das dürfte nicht ganz preiswert sein.

Auch die Deutschen basteln an diesen Autos

Aber nicht nur die US-Amerikaner können so etwas auf die Räder stellen, sondern auch die Deutschen stehen dem in nichts nach. Vor einigen Jahren ist ein deutsches Team (Team BS, VW T3) mit 177,7 dB gemessen worden. Das waren die ersten Weltrekordhalter welche nicht aus den USA stammen. Quelle: autoradiomitnavi.de

Was meinst du dazu?
(193 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*