Das teuerste Edelmetall

Weißgold Ring mit Schwarzem Rhodium veredelt
Weißgold Ring mit Schwarzem Rhodium veredelt

Die Frage nach dem teuersten Edelmetall der Welt ist ziemlich spekulativ und hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Der Preis kann auch je nach den Marktbedingungen variieren. In Abhängigkeit von dem  Angebot und der Nachfrage kann der Preis des teuersten Edelmetall der Welt, ebenso wie der Preis aller anderen Metallen sinken oder steigen. Die Edelmetallbörsen und -händler spekulieren ebenso mit dem Preis der Metallen Die Reinheit des Metalls, seine Seltenheit und vor allem die Nachfrage sind die wichtigsten preisbildenden Faktoren.

Rhodium is das teuerste Edelmetall

Rhodium - Das teuerste Edelmetall der Welt
Rhodium – Das teuerste Edelmetall der Welt

Das teuerste Edelmetall der Welt ist Rhodium. Seine Notierungen stehen im fünfstelligen Bereich. Die Rohstoffexperten gehen davon aus, dar der Preis noch weiter steigen wird. Im Jahr 2008 erreichte der Preis von Rhodium fast 10 000 Dollar je Unze, danach sankte er aber um ganze 90 % ab und stoppte bei 1000 Dollar.

Fast 80 % von dem weltweiten Angebot von Rhodium wird in der Autoindustrie, bei der Herstellung von Katalysatoren verwendet. Ebenso benutzt man das Edelmetall für Zündkerzenelektroden in der Luftfahrtindustrie, bei der Herstellung von Brillen und bei der Plattierung von Uhrwerken und Zeiger für die Luxusuhren. Unabdingbar ist das Metall bei der Produktion von Flachbildschirmen und technischen Spezialspiegeln. Derzeit wurde noch kein künstlicher Ersatz für das teuerste Metall der Welt gefunden.

Entdeckung des teuersten Edelmetall

In dem Jahr 1803 hat der englische Chemiker und Physiker Wilhelm Hyde Wollastone in einer Rohplatinerz in Südamerika das Rhodium entdeckt. Er hat auch den Namen für seine Entdeckung gegeben. Dafür hat Wollastone das griechische Wort rhodeos verwendet, was so viel wie „rosenrot“ bedeutet. Der Entdecker hat diese Entscheidung getroffen, weil viele Rhodiumverbindungen rosarote Farbe haben.

Rhodium Das teuerste Edelmetall der WeltDas chemische Element Rhodium ist ein nicht-radioaktives Metall mit der Bezeichnung Rh und die Ordnungszahl 45. Es ist ein relativ unreaktives Metall, das bei sehr hohen Temperaturen, nämlich bei 1964° C, schmelzt. Das teuerste Metall der Welt ist leichter als Gold und etwas schwerer als Silber, sein Gewicht beträgt 12.28 Gramm pro Kubikzentimeter. Rhodium hat silberweiße Farbe, sieht ähnlich wie Platin oder Palladium aus und gehört zu der Cobaltgruppe. Neben dem elementaren Rhodium existieren noch ein Paar Rhodiummineralle wie Genkinit oder Miassit. Alle kommen in der Natur sehr selten vor, das teuerste Metall der Welt ist eines des seltensten Metallen in der Erdkruste.

Abbau des Teuersten Edelmetall

Die größten Erzvorkommen befindet sich in Südafrika. Von dort stammt über 80 Prozent der Weltproduktion an Rhodium. An der zweiten Stelle als Produktionsland kommt Russland, danach Kanada und Simbabwe. Es werden jährlich nur knapp 25 Tonnen von dem Metall gewonnen. Als\ Vergleich kann man das Gold nehmen, davon betragen die Abbaumengen über 2500 Tonen im Jahr. 20 % von dem Rhodium kommen aus dem Recycling.

Weißgold Ring mit Schwarzem Rhodium veredelt
Weißgold Ring mit schwarzem Rhodium veredelt

Rhodium wird zusammen mit anderen Platinmetallen gewonnen und sie müssen nach der Gewinnung voneinander getrennt werden. Die Gewinnung ist wegen der Ähnlichkeit der Metallen und ihrer geringen Reaktivität sehr aufwendig. Der Rückstand muss mit Natriumhydrogensulphat geschmolzen werden, damit Rhodium von den anderen Elementen getrennt wird. Als Ergebnis bekommt man dann das wasserlösliche Rhodiumsulphat, das anschließend mit Wasser ausgelaugt wird.

Rhodium ist nicht nur das teuerste Edelmetall der Welt, es ist ebenso bekannt für seine vergleichbar größten Preissprüngen auf dem Weltmarkt. Die Edelmetallhändler müssen also mit weiteren Spekulationen und extremen Preisänderungen rechnen.

Was meinst du dazu?
(76 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*