Der größte Bohrer

Der größte Bohrer der Welt
Der größte Bohrer der Welt

Der größte Bohrer gehört zu den Werkzeugen, mit denen man runde Löcher erzeugen kann. In diesem Fall ist das runde Loch so groß, dass mehrere Fahrspuren nebeneinander passen. Die Rede ist von einem Tunnelbohrer. Der Bohrer wird auch Bohr-Einsatz genannt. Die Löcher, die man mit einem Bohrer machen kann, werden Bohrungen genannt. Das Bohrverfahren ist ein Fertigungsverfahren. Es kann auch als Trennverfahren genannt werden, wegen der geometrisch bestimmten Schneide. Ein Bohrer hat normalerweise zwei Schneiden an der Spitze. Jede davon nimmt von dem Material, an dem es gebohrt wird, jeweils einen Span. Die Spannen werden entgegen der Vorschubrichtungen weggeworfen und somit entsteht das Bohrloch.

Ein Bohrer mit über 15 Metern

Der größte Bohrer der Welt gibt es gleich zweimal. Der erster war der Tunnelbohrer mit der Bezeichnung S-317. Kurz darauf entstand die baugleiche S-318 Mixschild-TBM Maschine. Die Bohrmaschinen weissen einen Durchmesser von 15,43 Meter auf. Das ist eine der größten Tunnelbohrmaschinen, die bis jetzt im Einsatz waren. . Mit den beiden Bohrer wurde ein Tunnel unter dem Jangste in Shanghai (China) durchgebohrt.

Allgemeine Info über Bohrer

Einer der größten Bohrer der Welt im Einsatz
Einer der größten Bohrer der Welt im Einsatz

Jeder Bohrer hat am Ende ein Schaft. Es ist gewöhnlicherweise zylinderförmig und hat einen Durchmesser von 0.5 bis 13 mm. Manchmal ist der Bohrer auch sechskantig. Die Bohrer mit einem Durchmesser über 13 mm haben eine zusätzliche Schäfte, um das Drehmoment besser übertragen zu können Es gibt auch feine Bohren mit einem Durchmesser unter 0,3 mm. Die Miniaturbohrmaschinen werden für schmale Bereiche mit 3 Zungen verwendet. Geschliffen oder rollgewalzt sind die Wendelbohrer. Sie werden nach dem DIN 345 und 346 Standard als Spiralbohrer hergestellt. Diese Bohrer haben eine hohe Elastizität wegen der Fertigungsmethode. Unter normaler Beanspruchung sind die rollgewalzten Wendelbohrer ein konventionelles Werkzeug zum Bohren. Sie sind geeignet für Arbeiten mit engen Toleranzen oder hohen Standzeiten. Das ist aufgrund dem gehärteten Vollmaterials, aus dem sie hergestellt wurden.

Geschichte der Bohrer

Die Bohrer haben eine lange Geschichte. Bereits in dem Jungpaläolithikum haben die Urmenschen Bohrer aus Stein verwendet. Holz, Geweih oder Knochen wurden mit diesen Bohrern gebohrt, um andere Werkzeuge davon zu fertigen. Schon zu den damaligen Zeiten gab es je nach der Verwendungszweck Langbohrer, Grobbohrer, Feinbohrer etc. Später im Mesolithikum und im Neolithikum sind auch andere Bohrwerkzeugen von den Menschen verwendet worden.

Der größte Bohrer der Welt
Der größte Bohrer der Welt

Eine effektive Steinbohrtechnik wurde entwickelt. Geschächtete Bohreinsätze wurden verwendet, sowie Quarzsand für den Feinschliff. Agrartechnik und Keramikherstellung gehörten zu den wichtigsten Errungenschaften der Jungsteinzeit. Der Bogenbohrer war auch zur Erzeugung von Feuer üblich. Sowie Hohl- als auch Volllochbohrer aus verschiedenen organischen Materialien kamen dabei im Einsatz. Der Bohrstand wurde in der Hülse enthalten und trat nach außen im Prozess des Bohrens. Zwei grundlegenden Methoden gab es bei der Technik der prähistorischen Bohrung; die unechte und die echte Bohrung. Bei der unechten Bohrung wurden sanduhrförmigen Vertiefungen erzeugt und mit ihrer Hilfe wurde ein doppeltes Bohrloch erzeugt. Die echte Bohrung wird auch Linsenbohrung genannt. Ein scholl rotierender Bohrkopf aus hartem Material wurde für dieses Zweck eingesetzt. Es gibt noch die sog. Holhbohrung. Hier erfolgt die tatsächliche Schleifarbeit durch Quarzsand.

Die Bohrer allgemein haben unterschiedliche Formen und werden ebenso aus unterschiedlichen Materialien erzeugt. Das Drehmoment wird im Prinzip von der Bohrerschaft auf den Bohrkopf übertragen Der Bohrer, sowie die Bohrmaschinen gehören zu den wichtigsten Werkzeugen der Menschen. Der größte Bohrer der Welt ist eine Errungenschaft der modernen Technik, um das Leben des modernen Menschen so einfach  wie möglich zu gestalten.

Was meinst du dazu?
(115 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*