Der Schnellste Zug der Welt

Der schnellste Zug der Welt hört auf den bedeutungsschwangeren Namen „Zug der Harmonie“ (engl.: Harmony Express). Er ist eine neu Entwicklung im Markt der Hochgeschwindigkeitszüge und wurde komplett von der Volksrepublik China eigenständig im Program der China Railway High-Speed entwickelt. Der technische Name des schnellsten Zug der Welt ist demnach CRH380A.

Der schnellste Zug der Welt – Entwicklung

Die Entwicklung des schnellsten Zug der Welt begann Anfang 2008 mit unzähligen Experimenten und Versuchsreihen. Nachdem das hochverschuldete chinesische Eisenbahnministerium einen 5,1 Milliarden Euro Auftrag an „Sifang“, den Hersteller des CRH380A, vergab, lief schon im April 2010 der erste Prototyp vom Band. Dieser war mit acht Wagen ausgestattet und drehte zuerst auf

Der Schnellste Zug der Welt
Der CHR380A-Der Schnellste Zug der Welt

der Teststrecke der Academy of Railway Science seine Runden.  Die ersten Tests mit Hochgeschwindigkeit wurden ab Juni 2010 auf der Strecke zwischen Zhengzhou und Xi‘an durchgeführt.

Der schnellste Zug der Welt stellte bei einer Testfahrt am 30.September 2010 mit 416,6 km pro Stunde einen Geschwindigkeitsrekord auf. Seit diesem Tag wurde der CHR380A auch regelmäßig zu Testzwecken im normalen Personenverkehr eingesetzt.

Wie schnell ist der schnellste Zug der Welt

Der Geschindigkeitsweltrekord hatte aber nur etwa zwei Monate bestand, da sich der“ Zug der Harmonie“ mit 486 Stundenkilometer am 3.Dezember 2010 selbst übertraf.

Auf der Bestellungsliste des Chinesischen Eisenbahnministeriums sthen momentan 140 Züge des CHR380A. 40 davon mit acht Wagen, die anderen 100 mit 16 Wagen. Seit Ende Oktober 2010 rollt die erste Auslieferung des schnellsten Zug der Welt planmäßig zwischen Shanghai–Nanjing und Shanghai–Hangzhou. Hierbei erreichgt der CHR380A eine Dauergeschwindigkeit von über 350 Stundenkilometern mit Spitzen bis zu 380km/h.

Der schnellste Zug der Welt -Streckensystem

Momentan sind die Bauarbeiten für die Hochgeschwindigkeitsstrecke wurden umgehend mit Vollgas gestartet und sollten biss 2012 dauern. Das 1318 Kilometer lange des Schienensystems zwischen Peking und Shanghai wurde aber vorverlegt und konnte schon im Oktober 2011 in Betrieb gehen. Die Baukosten hierfür belaufen sich auf geschätzten 25 Milliarden Euro.

Innenasicht des CHR380A
Innenasicht des CHR380A

Mit dem neuen Streckensystem und dem schnellsten Zug der Welt verkürzt sich die Reisezeit zwischen zwischen Peking und Shanghai von 10 stunden auf etwa vier bis fünf Stunden. An der Errichtung der Strecke sind nach Schätzungen etwa 500.000 Arbeiter beteiligt. Die Züge sollen einen minimalen Zeitintervall von nur 5 Minuten haben und täglich bis zu 220.000 Menschen befördern.

Hiermit ist aber nur die Basis für das chinesische Hochgeschwindigkeitsnetz gelegt. Dies umfaßt zwar im Moment schon über 7.000 Kilometer und ist somit das Größte der Welt, soll aber bis 2020 auf über 16.000 Kilometer ausgebaut werden.

Der schnellste Zug der Welt spielt bei dieser Planung eine entscheidende Rolle und verkürzt die Reisezeiten zwischen den (für europäische Verhältnisse) weit auseinander liegenden Metropolen um bis zu 60%.  Bleibt nur zu wünschen daß der CHR380A seinem Titel „Zug der Harmonie“ gerecht wird und alle Pläne harmonisch mit Menschenrechten und Umweltschutz umgesetzt werden damit der Schnellste Zug der Welt viele positive Schlagzeilen liefert.

Was meinst du dazu?
(61 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*