Der teuerste Bikini der Welt

Der teuerste Bikini der Welt

Welcher Bikini ist wohl der teuerste Bikini der Welt und wie fühlt es sich an, ihn zu tragen? Die erste Frage ist weit weniger leicht zu beantworten als man denkt.

Der Bikini mit Swarowski-Kristallen

Die Suche nach dem teuersten Bikini der Welt beginnt in Selfridges, einem Kaufhaus in London. Hier gibt es, oder vielmehr gab es im Jahr 2009, einen Bikini für 2000 britische Pfund, umgerechnet ungefähr 2200 Euro. Der Preis erklärt sich mit den 5000 Swarowski-Kristallen, die den Zweiteiler zierten. Als der teuerste Bikini der Welt gefeiert, verdient er diesen Titel jedoch kaum, es sei denn, man sieht ihn als teuerstes, nicht einzeln gefertigtes Sonderstück.

Der pinke Bikini von Scott Henshall

Scott Henshall Bikini

Er ist pink, er ist teuer und er ist ein Bikini. Der Modemacher Scott Henshall entwarf das gute Stück und besetzte es über und über mit winzigen Diamanten. 2004 präsentierte das Supermodel Sophie Anderton diesen Bikini anlässlich der London Fashion Week. Dank seiner Diamanten brachte es dieser Bikini auf sage und schreibe 2,8 Millionen Euro. Damit schlägt der pinke Bikini den Bikini mit den Swarowski-Kristallen um Längen, aber er ist noch nicht der Gewinner des Titels der teuerste Bikini der Welt. Schauen wir einfach auf den nächsten Kandidaten.

Der Rosen-Steinmetz Bikini ist der teuerste Bikini der Welt

Hört man das Wort Steinmetz, denkt man sicher an groben, unbehauenen Stein oder eine noch nicht fertige Statue, aber sicher nicht an einen Bikini. Hört man das Wort Rosen, denkt man schnell an die Blumen, deren Schönheit und deren Status als Liebesgeschenk für die Dame. Wie kann man die beiden nun kombinieren? Ganz einfach: Susan Rosen und Steimetz Diamonds. Zusammen entwarfen sie einen Bikini, der wohl wirklich der teuerste Bikini der Welt sein dürfte.

Der teuerste Bikini der Welt

Er kostet schlappe 30 Millionen US Dollar und hebt sich in mehr als einer Weise von seinen Konkurrenten ab. Zum einen wäre da der Preis, der rund das Zehnfache des nächsten Konkurrenten mit gerade mal 2,8 Millionen Euro darstellt. Zum anderen wäre da der Stil. Während der pinke Bikini durchaus noch etwas verdeckt, verhüllt der Steinmetz Bikini fast nichts mehr. Damit nicht genug, der pinke Bikini benutzt einen klassischen Bikinilook, d.h., er besitzt Stoff, auf den die Diamanten angebracht sind. Der Rosen Steinmetz Bikini ist Diamant-pur. Es gibt keine Stoffunterlage mehr.

Das Tragegefühl

Wie fühlt es sich nun an, den teuersten Bikini der Welt zu tragen? Leider ließen sich keine Käuferinnen dieser Bikinis finden, aber die Models, welche sie trugen, waren doch zu dem einen oder anderen Kommentar bereit. Sophie Anderton, die den pinken Bikini auf der Londoner Fashion Week trug, beschrieb vor allem ihre Angst, dass jemand einen der Diamanten abreißen könnte. Diese Angst mag jedoch übertrieben sein, denn wer immer einen der Diamanten abreißen will, braucht eine gehörige Portion an Fingerspitzengefühl angesichts der geringen Größe. Und die Trägerin des teuersten Bikinis der Welt? Sie fühlte sich vor allem unbedeckt, denn der gesamte Bikini verhüllt fast nichts, aber auch sie fürchtete den Verlust einzelner Diamanten.

Was meinst du dazu?
(488 Mal gelesen, 1 Leser heute)