Die Besten Scheinwerfer für das Auto

Immer wieder betonen Autohersteller wie auch Autofahrerklubs, dass Scheinwerfer immer wichtiger für das Auto werden. Das hat vor allem den Grund, dass sie einen enormen Sicherheitsfaktor ausstrahlen. Aber nicht nur die Sicherheit wird groß geschrieben – viele Autofahrer achten auch auf das Design der Scheinwerfer. Audi hat nun ein neues Licht für die Scheinwerfer entwickelt, was automatisch mit dem Bordcomputer und einer Kamera verbunden ist. Damit sind wohl die zurzeit besten Scheinwerfer entwickelt worden.

Das Designer Stück bei Audi

Audi Matrix BeamAuch wenn nur ein Bruchteil der Autofahrer sich Gedanken über seine Scheinwerfer macht, so sollten dennoch ein paar Fakten berücksichtigt werden: Denn ein Scheinwerfer besteht aus rund 400 Einzelteilen und kostet nur einen geringen Teil weniger in der Herstellung als ein Benzinmotor. Und die Scheinwerfer senden ihr Licht nicht mehr geradeaus, sondern können um die Ecke leuchten oder leuchten auch ganze Kreuzungen aus. Zudem haben die Designer in den Scheinwerfern ein Spielzeug erkannt, welches sehr wohl auch für die Designer-Freunde von Vorteil ist. Denn nicht nur die Karosserie ist wichtig, sondern auch der Scheinwerfer, wenn das Auto „aufgerüstet“ werden soll.

Der intelligente Scheinwerfer

Von unterschiedlichen Lichtfunktionen wie Leuchtdioden wird eine Signatur beim Tagfahrlicht erzeugt, sodass einzelne Modelle wie Marken unverwechselbar gemacht werden sollen. Eine Aufgabe, die beispielsweise auch Stephan Berlitz erfüllen muss. Denn dieser Herr ist der Lichtentwickler bei Audi. Und er überwacht ein Team, welches sich den ganzen Tag den Kopf zerbricht, wie neue und clevere Details in die Scheinwerfer von Audi integriert werden können.

Der neue Audi A8 wird mit den Audi Matrix Beam ausgestattet sein

Audi-A8-Matrx Beam ScheinwerferMit dem Audi Matrix Beam wurde das neueste Prachtstück bei Audi präsentiert. Zu sehen wird das neue Beleuchtungssystem beim Audi A8 auf der IAA in Frankfurt. Hier werden die LED Scheinwerfer präsentiert, welche einzeln mittels der Leuchtdioden gesteuert werden. Somit wird eine Lichtverteilung geschaffen, die bislang nicht denkbar gewesen ist. Der Scheinwerfer ist mit einer Kamera gekoppelt, welche sehr wohl die Leuchtdioden steuert – etwa, wenn ein Gegenverkehr erfasst wird. So wird dieser aus dem Lichtkegel ausgeblendet. Auch wenn die Technik zu Beginn eher als „unglaubwürdig“ bezeichnet wurde, erwies sie sich in den Tests als äußerst standhaft. Audi Zentren, wie hier zum Beispiel, können gespannt sein, wie die neuen Scheinwerfer des A8 ankommen.

Die Sicherheit steht an erster Stelle

Zudem ist der Scheinwerfer mit dem Navigationssystem verbunden und kann somit auch den Lichtkegel vor Kreuzungen öffnen bzw. biegt das Licht bereits vor einer Kurve ab. Unglaublich, aber eine Erfindung, welche tatsächlich funktioniert. Diese Technik ist es auch, die mehr Sicherheit verspricht, da so etwa Fußgänger in der querenden Straße schneller erkannt werden können. Denn nicht nur das Aussehen der Scheinwerfer ist für Audi relevant – auch die Sicherheit steht an erster Stelle beim Automobilhersteller.

Was meinst du dazu?
(15 Mal gelesen, 1 Leser heute)

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*