Die gefährlichste Schlange der Welt

Die Schwarze Mamba ist die gefährlichste Schlange der Welt
Die Schwarze Mamba ist die gefährlichste Schlange der Welt

Die gefährlichste Schlange der Welt kann man nach mindestens zwei Kriterien bestimmen – die Geschwindigkeit des Tieres und die Giftigkeit. Schlangen gehören wahrscheinlich zu den gefährlichsten Tiere der Welt. Deswegen sollte jeder erfahrener Bergwanderer oder Reisender sich zunächst informieren, welche Schlangen in einem Gebiet zu treffen sind und wie giftig sie sind. Es ist auch nicht davon abzuraten, bei sich ein Fläschchen mit Serum zu haben, für den Fall eines Schlangenbisses und wenn das nächstgelegene Krankenhaus weit entfernt ist.

Die Schwarze Mamba ist die gefährlichste Schlange der Welt

Schwarze Mamba
Schwarze Mamba

Die gefährlichste Schlange der Welt ist die Schwarze Mamba (Dendroaspis polylepis). Die Schlange ist sehr schnell, nervös und extrem giftig. Es gibt Schlangen mit einem stärkeren Gift, aber wegen der „gewalttätigen“ Natur dieses Reptils haben wir einen guten Grund, die Schwarze Mamba für Die gefährlichste Schlange der Welt zu halten. Nach neuen Analysen gilt sie als die tödlichste Schlange. Die schwarze Mamba ist extrem aggressiv, wenn sie sich bedroht fühlt. Schlangen dieser Art haben eine riesige Zahl der Todesfälle bei Menschen von den afrikanischen Staaten verursacht. Die Völker in Afrika weisen diesen Schlangen mythischen Eigenschaften und übertrieben Qualitäten zu. All diese Gründe machen die schwarze Mamba zu der gefährlichsten Schlange der Welt, laut einer Studie in der „National Geographic„.

Wie Groß wird die Schwarze Mamba

Die Schwarze Mamba ist ein räuberisches Reptil mit einer Lebenserwartung in Gefangenschaft von über 11 Jahre. Sie erreicht eine Länge von 4,3 Meter, wiegt aber nur etwa 1,6 kg. Die Schwarze Mamba lebt in der Savanne und auf felsigen Hügeln des südlichen und östlichen Afrika. Sie ist die längste Giftschlange Afrikas und zweite in der Welt, nach der Königskobra, ihre durchschnittliche Länge ist deutlich weniger als die maximale – ca. 2,5 Meter. Die Schwarze Mamba ist auch als die schnellste Schlange der Welt bekannt – sie kann Geschwindigkeiten von bis zu 20 km/h zu entwickeln! Diese Kapazität benutzt das gefährliche Reptil nur um Bedrohungen zu vermeiden, und nicht auf Jagd. Die Mamba verfolgt ihre Beute nicht, sie bevorzugt es, zu überraschen. Ihr Lieblingsessen sind die warmblütigen Tiere.

Verhaltensweise der gefährlichsten Schlange

Die Schwarze Mamba ist die gefährlichste Schlange der Welt
Die Schwarze Mamba ist die gefährlichste Schlange der Welt

Es ist nicht genau erklärt, woher der Name „Schwarze Mamba“ stammt. Die Farbe der Schlange schwankt tatsächlich von Olivenöl braun bis grau. Es ist möglich, dass der Name wurde von der dunklen bläulichen Farbe ihrer Lippenhöhle beeinflusst wurde, die sichtbar ist, wenn das Tier eine Bedrohung spürt oder auf Angriff ist. Die Mamba sind sehr vorsichtig und versuchen zunächst fast immer zu fliehen, wenn sie Gefahr vermuten. Wenn sie aber frustriert sind, werden sie sehr gefährlich.

Sie heben den Kopf hoch, zusammen mit der Vorderseite des Körpers, häufig bis zu einem Drittel der Länge. Sie verbreiten ihren sogenannten Kragen, ähnlich wie die Kobra, ziehen ihre schwarze Zähne vor und fangen an zu zischen. Wenn der Angreifer aber sehr stur ist, reicht dem tödlichen Tier nur ein Schlag; sie beißen heftig und mit jedem Bissen spritzt die gefährlichste Schlange der Welt eine große Menge an Gift (durchschnittlich 120 mg, aber manchmal bis zu 250 mg!). Die Gift enthält ein starkes Herz-Kreislauf- und Nervengift . 10-15 mg Gift der gefährlichste Schlange der Welt sind ausreichend, um einen Menschen zu töten.

Was meinst du dazu?
(586 Mal gelesen, 2 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*