Die Größte Orgel der Welt

Innenleben der Wanamaker Orgel
Innenleben der Wanamaker Orgel

Mit 28,522 Pfeifen auf 461 Reihen verteilt ist die Wanamaker Grand Court Orgel in Philadephia, Pennsylvania, USA die weltweit größte spielbare Orgel der Welt.

Vergleich zur Boardwalk Hall Auditorium Orgel

Die Orgel der Boardwalk Hall in Atlantic City, New Jersey, USA besteht sogar aus über 32.000 Pfeifen, ist jedoch nicht spielbar; bei der Wanamaker Orgel sind über 90 % der Pfeifen funktionsfähig während die restlichen Prozent instand gesetzt werden. Zudem verfügt Philadelphias Wanamaker Orgel über weit mehr Register als die Boardwalk Hall Organ und wiegt mit 287 Tonnen doppelt so viel wie die Theaterorgel in Atlantic City.

Merkmale der Wanamaker Orgel

Die Größte Orgel der Welt
Die Größte Orgel der Welt

Die größte Orgel der Welt befindet sich nicht in einem Theater oder einer Kirche, sondern im Innenhof des siebenstöckigen Kaufhauses Macy’s mitten im Herzen von Philadelphia. Von Montag bis Samstag wird die Orgel zwei Mal täglich bespielt, in der Weihnachtszeit auch öfters, und wird auch oft als Instrument Teil von Orchestern, die über das ganze Jahr verteilt zu Konzerten im Macy’s Center City einladen.

Der Spieltisch besteht aus sechs Manualen sowie zahlreichen Klaviaturen und Registern zur Einstellung unterschiedlicher Klangfarben und Lautstärken. Zudem verfügt die Wanamaker Orgel über die größte Windlade der Welt, das so genannte von der in Chicago ansässigen Firma W.W. Kimball Company hergestellte Streicherwerk (String Division). Auf 88 Pfeifenreihen verteilt sorgen weich intonierte Pfeifen für den einmaligen orchestralen Klang, für den die Wanamaker Orgel berühmt ist.

Historischer Hintergrund der Orgel

Im Jahre 1904 wurde die damals noch nicht als Wanamaker Organ bekannte Orgel von der Los Angeles Art Organ Company für die in Saint Louis stattfindende Weltausstellung erbaut, um dort als größte Orgel der Welt präsentiert zu werden, für deren Design der künstlerisch begabte und unter anderem als Architekt tätige George Ashdown Audsley verantwortlich zeichnet. So verfügt die Orgel neben dem Spieltisch auch über eine Lochstanze, damit die gespielten Improvisationen der Organisten nicht verloren gingen, sondern auf Papier gebracht wurden.

Innenleben der Wanamaker Orgel
Innenleben der Wanamaker Orgel

Insgesamt beliefen sich die Kosten für den Bau der größten Orgel der Welt auf $105.000; das waren $40.000 mehr als man zunächst eingeplant hatte. Bei ihrer Fertigstellung zur Weltausstellung verfügte die Orgel über 10.000 Pfeifen. Erst als der US-amerikanische Kaufmann John Wanamaker im Jahre 1909 das imposante Instrument erstand und im Hof seines neuen Geschäftes aufstellen ließ, wurde die heute als Wanamaker Grand Court Organ bekannte Orgel nach und nach auf ihre gegenwärtigen Ausmaße erweitert.

Andere große Orgeln

Auf Platz drei der größten Orgeln der Welt sich mit über 20.000 Pfeifen auf 276 Registern und 346 Reihen verteilt die weltweit größte Kirchenorgel der First Congregational Church in Los Angeles, während sich der Passauer Dom St. Stephan mit der aus 17.774 Pfeifen und 229 Registern bestehenden größten Domorgel der Welt rühmt.

Darauf folgen die Orgeln der Cadet Chapel der United States Military Academy in West Point, New York, USA mit 20.142 Pfeifen und 576 Registern, der Crystal Cathedral in Garden Grove, Kalifornien mit 15.996 Pfeifen und 284 Registern und des Auditorio Nacional in Mexiko-Stadt, Mexiko mit 15.633 Pfeifen.

Auf den weiteren Plätzen folgen die Orgeln der ausschließlich in den Vereinigten Staaten stehenden Kirchen First Church of Christ, Scientist in Boston, Massachusetts (13.483 Pfeifen), St. Matthew Lutheran Church in Hanover, Pennsylvania (14.341 Pfeifen) St. Bartholomew’s in New York City, New York (12.438 Pfeifen) und die Riverside Church in New York City (12.406 Pfeifen).

Als größte spielbare Orgel gilt die Wanamaker Orgel in den USA mittlerweile als nationales Kulturgut, das durch finanzielle Unterstützung von Vereinigungen wie Friends of the Wanamaker Organ schon seit Jahren gehegt und gepflegt wird.

Was meinst du dazu?
(934 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*