Die Kleinste Katzenrasse

Singapura - Die kleinste Katzenrasse der Welt

Katzenbabys sind super niedlich und werden von jedem schnell ins Herz geschlossen. Da wäre es doch schön, wenn die immer klein bleiben würden. Das ist natürlich nicht möglich. Deswegen haben wir uns auf der Suche nach der kleinsten Katze der Welt gemacht, oder besser ausgedrückt nach der kleinsten Katzenrasse der Welt. Diese stammt aus Südostasien und wurde 1975 von einer Familie in die USA gebracht. Die Rasse zählt heute als kleinste Katzenrasse der Welt.

Singapura – Die kleinste Katzenrasse

Jeder der schon mal Katzen in den Straßen Südostasiens gesehen hat wird festgestellt haben, dass diese in der Regel kleiner sind als die Katzen in Europa. Oftmals wird dies auch damit erklärt, dass in diesen Zonen viele Katzen in den engen Abflussrohren leben und nach Futter jagen und sich ihre Anatomie über viele Generationen den Umständen angepasst hat. Diese Geschichte ist zwar wissenschaftlich nicht belegt, ist aber durchaus vorstellbar. In Asien wird die Singapura Rasse auch als „Drain Cat“ bezeichnet.

Singapura Katzenbaby

Die Singapura hat einen sehr schlanken Körperbau ist aber kräftig und sehr muskulös. Die Kätzin erreicht ein Gewicht von durchschnittlich 2 Kilogramm, der Kater in etwa 2,5 Kilo, in wenigen Ausnahmefällen bis zu 3 Kilo. Ihre Bewegungen wirken sehr grazil und elegant. Die Rasse hat relativ kurze Beine welche eine hohe Sprungkraft haben.

Ein besonderes Merkmal sind die großen spitzzulaufenden Ohren welche am grazilen Kopf etwas unplatziert wirken. Auch die Augen wirken riesig was der Singapura den Eindruck verleiht, dass sie stets wachsam und beobachtend ist. Auch die Augen wirken im Verhältnis zum relativ kleinen Gesicht überdimensioniert.

Das Fell der Rasse ist sehr geschmeidig und weich. Es liegt eng am Körper an und besitzt einen seidigen Glanz.

Charakter der kleinsten Katze der Welt

Die Singapura ist eine sehr anhängliche, liebevolle Rasse welche eine enge Bindung mit dem Menschen eingeht. Sie sind sehr verspielt und können mit anderen friedlichen Artgenossen sehr gut in einer Gemeinschaft leben. Fremden gegenüber ist die Katzenrasse jedoch sehr misstrauisch und es dauert eine Weile bis ein Vertrauensverhältnis aufgebaut wird.

Singapura Katzen

Wenn sich die kleinste Katzenrasse der Welt von Fremden in die Enge getrieben oder bedroht fühlt kann sie schnell ihre Krallen ausfahren. Wer kleine Kinder zu Besuch hat sollte aufpassen, dass sich die Katze von diesen beim Spielen nicht bedroht fühlt. Und die Phase des gegenseitigen Kennenlernens überschauen. Haben sich die beiden aneinander gewöhnt kann dem Spieltrieb von Katze und Kind relativ unbedenklich freien Lauf gelassen werden. Zerbrechlich Gegenstände sollten sie außerhalb der Reichweite beider aufbewahren.

Die kleinste Katzenrasse der Welt ist trotz ihrer geringen Größe ein starker Charakter der sich als treuer, loyaler Stubentiger für die Wohnung eignet.

Was meinst du dazu?
(710 Mal gelesen, 1 Leser heute)