Die längste Schlange der Welt

Eine Schlange beim Schlüpfen
Eine Schlange beim Schlüpfen

Die längste Schlange der Welt lässt freien Raum für viele Spekulationen. Viele Fotografien zirkulieren im Internet, aber nicht für viele davon gibt es unzweifelhafte Beweise, dass die darauf abgebildeten Schlangen tatsächlich existiert haben. Die Schlangen gehören zu den größten Tiere der Welt. Manche Schlangen existierten schon zu den Zeiten der Dinosaurier. Die auf der ganzen Welt heute bekannte Anakonda ist wirklich beeindruckend, aber die Anakonda ist nicht die längste Schlange der Welt.

Eine Netypython ist die längste Schlange der Welt

die längste Schlange
Eine Monster Schlange im Dschungel von Indonesien

Eine weibliche Netzpython namens Medusa ist die längste Schlange der Welt, die in dem Guinness Buch der Rekorde eingetragen wurde. Das Tier ist fast acht Meter lang und wiegt 160 kg. Medusa wurde als die längste Schlange der Welt in der Ausgabe von „Guinness World Records“ für das Jahr 2013 eingeschrieben. Das Reptil war zu der Zeit acht Jahre alt. Sein Besitzer, Larry Edgar, sagte folgendes über Medusa: „Wir haben versucht, Medusa gut gefüttert zu unterbringen und uns weg von ihr zu halten, denn es gab schon Fälle, in denen die Netzpython Menschen in voller Größe geschluckt haben. Wir haben nie die Tatsache unterschätzt, dass sie immer im Vorteil war“. Larry sagt, dass zu diesem Zeitpunkt bewältigt Medusa sehr gut ihre Diät aus Kaninchen, Schweine und Hirsche, die ihr einmal alle zwei Wochen serviert werden. Medusa schnappte sich den Titel von einem anderen Netzpython, der 7,30 Meter lange Flifi.

Die längste Schlange der Welt in den Medien ist of Fake

Zwei schockierende Fotos von einer Monster-Schlange in der Nähe des Proctor Sees, Nord Kalifornien, haben vor kurzem die Internetgemeinschaft schockiert. Die Fotografien, auf dem das Reptil zu sehen ist, würden schon Steven Spielberg zweimal überlegen lassen. Das Tier, das getötet wurde, ist scheinbar 17 bis 20 Meter lang und wiegt etwa 700 Kilo. Das sind wirklich gigantische Abmessungen für eine Schlange. Mit der Erscheinung der Bilder erschienen auch tausende Skeptiker. Viele Biologen sind der Meinung, dass auf der Erde keine so große Schlange existieren kann. Die fantastische Größe von 20 m ist mehr oder weniger wie ein 6-stöckiges Gebäude. Schlieβlich braucht so ein Tier auch freien Raum zur Bewegung. Die längste Schlange der modernen Welt war eine Art von Python von dem Typ Python reticulatus, die im neunzehnten Jahrhundert gefunden wurde. Sie hätte eine Länge von 15 Metern erreicht.

Die längste Schlange der Welt in der Urzeit

Eine Schlange beim Schlüpfen
Eine Schlange beim Schlüpfen

Aber die größte Schlange, die jemals auf der Erde existiert hatte, ist die sog. Titanoboa. Titanoboa hat den Planeten vor ca. 58-60 Millionen Jahren bewohnt. Nach den Schätzungen von Experten hatte die Schlange eine Länge von maximal 15 m und ein Gewicht von 1,133 kg erreicht. Der Schädel der größten Schlange wurde in einer kolumbianischen Mine gefunden. Das uralte Reptil lebte vor 60 Millionen Jahren – in der Epoche des Paläozän. Nach Ansicht der Wissenschaftler, die den Schädel der Schlange ausgegraben haben, ist diese Entdeckung sehr wichtig. In der Regel sind diese Überreste sehr zerbrechlich und lediglich leicht zerbrechliche Fragmente gefunden werden. Titanoboa war nach dem Aussterben der Dinosaurier vor etwa 10 Millionen Jahren das größte Raubtier auf der Erde.

Neben der prähistorische Schlange sieht die heutige Anakonda wie ein Zwerg aus. Titanoboa wurde bei einer Ausstellung des National Museum of Natural History „Smithsonian“ in Washington gezeigt. Der Dokumentarfilm über die längste jemals existierende Schlange der Welt mit dem Titel „Titanoboa – die Monsterschlange“ wurde vom amerikanischen „Smithsonian Channel“ gedreht.

Was meinst du dazu?
(730 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*