Wie groß ist Ungarn

Heilbad in Ungarn
Heilbad in Ungarn

Ungarn ist ein mitteleuropäischer Staat der an kein Meer grenzt, also ein Binnenstaat ist. Das Land hat mit Kroatien, Slowenien, Rumänien, Serbien, der Slowakai, der Ukraine und Österreich sieben direkte Nachbarländer. Seit 1999 ist Ungarn Mitglied der NATO und seit 2004 der Europäischen Union.

Fläche von Ungarn

Die Fläche von Ungarn beträgt 93.036 km² was etwas mehr als ein Viertel von Deutschland ist. Dabei hat Ungarn aber nur etwa 10 Millionen Einwohner, was eine Einwohnerdichte von 107 je km² ist. Die Donau ist der längste Fluß Ungarns und teilt das Land von von Nord nach Süd. Sie fließt auch durch Budapest der Hauptstadt des Landes. Budapest ist auch die größte Stadt des Landes und hat in etwa 1,7 Millionen Einwohner. Die längste Landesgrenze der 2009 Kilometer teilt sich das Land mit der Slowakei (515 Kilometer).

Klima in Ungarn

Budapest bei Nacht
Budapest bei Nacht

Ungarn hat generell ein relativ trockenes Kontinentalklima mit relativ kalten Wintern. So liegt die durchschnittliche Temperatur im Januar unter dem Gefrierpunkt. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge steigt von Westen nach Osten von 500 Millimeter auf 800 Millimeter an (In Deutschland ist die durchschnittliche Niederschlagsmenge bei etwa 800 Millimeter)

Bevölkerung in Ungarn

Ungarn hat eine niedrige rückläufige Bevölkerungszahl. Man geht davon aus, daß Gesamtbevölkerung mittlerweile weniger als 10 Millionen Einwohner sind. Etwas ¾ davon sind in christlich Orientierten Kirchenm ein Großteil davon Katholisch,  ohne eine Religionszugehörigkeit sind etwa 14%, 10% machten keine Angaben und das restliche Prozent ist unter allen anderen Religionen aufgeteilt.

Sehenswürdigkeiten in Ungarn

Die wohl bekannteste Touristenattraktion in Ungarn ist der Plattensee. Der im Westen Ungarns liegende Binnensee kommt bei einer Länge von 79 Kilometer und einer Breite von 7,8 Kilometer auf eine Gesamtfläche von  594 km² und somit größer als der Bodensee. Der See ist sehr Flach und seine maximale Tiefe ist nur 12 Meter bei einem Durchschnitt von etwa 3 Metern. Dies führt dazu, daß sich der Plattensee in den Sommermonaten auf über 30 Grad erwärmen kann. Etwa 1 Million Touristen machen pro Jahr Urlaub am Plattensee und verweolen dort etwa 4 Nächte. Über die Hälfte der ausländischen Touristen kommen aus Deitschland.

Budapest, die Hauptstadt von Ungarn ist alleine eine Reise wert. Vom Parlamentsgebäude zur Staatsoper und dem Burgenviertel, Budapest ist ein geschichtsträchtiger Ort mit impossanten Bauwerken.

Heilbad in Ungarn
Heilbad in Ungarn

Bei einem Besuch von Budapest sollte man es auf keinem Fall verpassen eines der berühmten Heilbäder der Stadt zu besuchen. Tausende heilenden Warmwasserquellen sind über das ganze Land verteilt, wobei in Budapest aufgrund der Geschichte der Stadt wohl die prächtigsten und prunkvollsten zu finden sind.

Wer etwas mehr Zeit sollte ein paar Tage in der Ungarischen Puszta verbringen welche Ihr Herz östlich von Budapest hat.  Die Grasslandsteppe ist ein Naturparadies welches ein Zuhause für unzählige Tier- und Pflanzenarten bietet.

Die Küche in Ungarn

Die Ungarische Küche besteht in der Regel aus deftigen Gerichten, reich an Geschmack. Das wohl bekannteste Gericht ist das Ungarisch Gulasch welches in den meisten Restarants tratitionell in einem großen Pot über offenen Feuer zubereitet wird. Aber auch ein frischer Zander schmeckt in Ungarn besonders gut. Ungarn bietet auch hervorragende Biere und Weine, von denen das Erlauer Stierblut wohl der bekannteste Rotwein ist.

Da besonders in der Hauptstadt Budapest die meisten etweas Deutsch sprechen ist ein Zurechtfinden in Ungarn relativ für deutsche Touristen relativ einfach und trägt sehr positiv zum Gesamterlebmis Ungarn bei.

Was meinst du dazu?
(69 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*