Wie groß ist die Cheops Pyramide

Ein Taxi im Schatten der Cheops Pyramide
Ein Taxi im Schatten der Cheops Pyramide

Wie groß ist die Cheops Pyramide? Diese Frage stellen sich viele Menschen, vor allem, wenn sie vor dem imposanten Bauwerk stehen. Die Cheops Pyramide ist die größte, jemals erbaute Pyramide in Ägypten. Die Pyramide diente im Alten Ägypten als Begräbnisstätte der Könige (Pharaonen). Allerdings handelte es sich um leere Gräber, die nur symbolischen Charakter hatten.

Höhe und Bau der Cheops Pyramide

Die Cheops Pyramide und die Sphinx
Die Cheops Pyramide und die Sphinx

Die Cheops Pyramide war ursprünglich 147 Meter hoch. Da sie aber als Steinbruch benutzt wurde, beträgt die Höhe jetzt nur noch 138,75 Meter. Die Seitenlänge beträgt 230 Meter. Sie steht mit zwei anderen Pyramiden in Gizeh und wird auch als große Pyramide bezeichnet. Sie wurde als Grabmal für den ägyptischen Pharao Cheops errichtet, der etwas 2620 bis 2580 v.Chr. regierte.

Ein langer Tunnel führt zu der Grabstätte. Wer Platzangst hat, sollte in Stoßzeiten der Besichtigungen, denn vor und hinter einem drängen sich die Menschen. Die Wände sind mit ägyptischen Schriftzeichen(Hieroglyphen) bedeckt.

Sie ist genau nach vier Himmelsrichtungen ausgerichtet und die Genauigkeit wurde später beim Bau anderer Pyramiden nicht mehr erreicht. Das Baumaterial bestand aus Kalkstein, einige Kammern wurden aus Granit hergestellt. Für den Bau mussten ca. 2,5 Millionen Tonnen Steinmaterial aus allen Teilen des Landes hergeschafft werden. Die Bauzeit betrug etwa 30 Jahre. Wahrscheinlich haben ungefähr 100.000 Menschen daran gearbeitet.

Auf der Ostseite befinden sich die Kultbauten, von denen aber fast nichts mehr erhalten ist.

Das Innere der Cheops Pyramide

Ein Taxi im Schatten der Cheops Pyramide
Ein Taxi im Schatten der Cheops Pyramide

In das Innere der Cheops Pyramide gelangt man durch den Originaleingang an der Nordseite. Ein langer Tunnel führt ca. 20 Meter vom Eingang rechts schräg nach oben durch einen sehr niedrigen und engen Gang, der oben an einer großen Galerie endet. Hier befindet sich ein abgesperrter Stollen, der zu einer weiteren Sargkammer führt. Sie liegt genau auf der West-Ost-Zentralachse der Pyramide. Die Sargkammer des Pharaos steht an der Schmalseite dieser Kammer und ist mit Rosengranit ausgekleidet. Der Raum ist schlicht und einfach und besitzt ein Echo.

Der Sarkophag des Pharaos steht exakt auf der Zentralachse der Pyramide. Es wird vermutet, dass der Sarkophag schon an seinem vorbestimmten Platz stand und die Pyramide um ihn herum gebaut wurde, weil die Kammertür schmaler als der Sarkophag ist. Die vielen Luftschächte sollten nach dem Glauben der alten Ägypter den Seelen der Toten ermöglichen ins Jenseits zu gelangen. Fünf übereinander liegende Entlastungskammern wurden gebaut, um den Druck der Steine auf die Sargkammern abzufangen.

Die Geheimnisse der Cheops Pyramide

Bis heute wurden undefinierbare neue Körper-und Hohlräume entdeckt. Eine Radardurchleuchtung scheiterte leider an der Undurchlässigkeit des Steinmaterials. Es wurde ein Belüftungssystem installiert, weil die Pyramide von innen drohte, zu verfaulen. Dabei wurde ein Schacht entdeckt, der mit einem Miniroboter untersucht wurde. Es wurde ein Blockierstein aus Kalk entdeckt, in dem zwei Nadeln aus Kupfer steckten und davor lag ein kalkförmiger Gegenstand. Leider konnte dieser sensationelle Fund nicht weiter erforscht werden, weil das Projekt durch die ägyptischen Behörden gestoppt wurde.

Die Frage: Wie hoch die Cheops Pyramide ist, kann einfach beantwortet werden, aber die Pyramide selbst birgt noch viele Geheimnisse. Es scheint, als ob sie ihr letztes Geheimnis niemanden verraten möchte.

Was meinst du dazu?
(234 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*