Wie Groß Ist die Erde

Die Erde, der fünftgrößte Planet in unserem Sonnensystem und ist von der Sonne aus gesehen der dritte Planet. Der blaue Planet ist aber der dichteste der neun Planeten in unserem Sonnensystem. Die Entfernung von der Sonne beträgt etwas weniger als 150 Millionen Kilometer.

Durchmesser der Erde

Die Erde scheint auf den meisten Bildern rund, ist aber in der Realität etwas „platt gedrückt“. So beträgt der Umfang der Erde am Äquator 40.075 Kilometer, wenn man das Maßband jedoch um Nord und Südpol legt sind es  etwa 67 Kilometer weniger.

Größe der Erde
Planetenvergleich in unserem Sonnensystem

Der Durchmesser am Äquator ist mit 12.756 Kilometern etwa der Doppelte unseres Nachbarplaneten Mars. Im Vergleich zu anderen Planeten in unserem oder entfernten Sonnensystemen ist der Planet aber dennoch eher klein.

Gewicht der Erde

Wenn es um das Gewicht für unseren Planeten geht kommt man schnell in unvorstellbare Dimensionen, so wird die Erdmass mathematisch mit 5,9736·1024 kg angegeben, dies sind 5,975 Trillionen Tonnen und hat die 81-fache Masse des Mondes. Das unvorstellbare Gewicht der Erde muß man mit 332.942 multiplizieren um auf die Masse der Sonne zu kommen.  Obwohl täglich Gase aus der Atmosphäre der Erde ins Weltall entweichen nimmt die Erde dennoch zu. Dies liegt an den 40 Tonnen Meteoritenstaub, welcher jährlich auf unseren Planeten niederrieselt. Dies wirkt sich im Gesamtgewicht der Erde aber erst jenseits der achten Dezimalstelle aus und kann somit für die nächsten paar Millionen Jahre vernachlässigt werden.

Oberfläche der Erde

Unser blaue Planet hat eine Oberfläche von 510 Millionen Quadratkilometer. Auf der nördlichen Halbkugel besteht die Erdoberfläche zu 47% aus Landmasse, während es auf der Südhalbkugel nur etwa 11% sind. Insgesamt bedeckt Wasser über 70% der Erdoberfläche. Die durchschnittliche Tiefe der Weltmeere beträgt im übrigen 3.600 Meter mit der tiefsten Stelle von 11.034 Meter unter dem Meeresspiegel im Mariannengraben.

[table id=5 /]

Ein Tag auf der Erde

Eine vollständige 360° Drehung der Erde um ihre eigen Achse dauert genau 23 Stunden, 56 Minuten und 4 Sekunden, diese Zeit wird Siderischer Tag genannt. Dass unser normaler Tag 24 Stunden hat liegt daran, daß sich die Erde in einer Umlaufbahn um die Sonne befindet und sie sich somit jeden Tag etwa 4 Minuten weiter drehen muß um wieder die relative Position zu unsere Sonne einzunehmen. Die Erde rotiert dabei rechtsläufig, also in Richtung Osten und bewegt sich mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 29,78 km je Sekunde auf der Sonnen Umlaufbahn.

Das Jahr der Erde

Um die Sonne einmal vollständig zu Umrunden benötigt unser Planet 365 Tage, 6 Stunden und 9 Minuten. Dies ist der Grund daß alle vier Jahre ein Schaltjahr (also ein 29. Februar) in unseren Kalender eingefügt wird um unser Kalenderjahr dem Sonneumlauf der Erde anzugleichen.

Was meinst du dazu?
(70 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*