Wie groß ist Frankreich

Die Pyramide im Louvre
Die Pyramide im Louvre

Frankreich im westlichen Mitteleuropa  ist eine zentralistische Republik. Im Gegensatz zu vielen anderen Ländern in Europa sind sowohl der Präsident (welcher in vielen anderen Ländern hauptsächlich nur reprösentative Aufgaben und Pflichten hat) als auch der Premierminister aktiv in der politischen Verantwortung.  Frankreich war Gröndungsmitglied der Europäischen Union

Frankreich hat Andorra, Spanien, Monaco, Italien, der Schweiz, Luxemburg, Belgien und Deutschland acht direktwe Nachbarländer. Durch die zentrale Lage grenzt Frankreich im Süden an das Mittelmeer und im Norden an die Nordsee und den Atlantik. Des weiteren gehören zu Frankreich einige Inseln und Überseegebiete in der Kribik, Ozeanien oder auch vor der Küste Südamerikas. Französisch ist die einzige Landessprachen.

Fläche von Frankreich

Frankreich hat eine Gesamtfläche von 674.843 km² wenn man alle Überseegebiete mit einbezieht. Das so genannte metropolitane Frankreich (also der Teil der in Europa unser Nachbar ist) kommt auf eine Fläche von 547.026 km². Frankreich ist mit 65 Millionen Einwohnern hinter Deutschland in der Europäischen Union auf dem zweiten Platz wenn man die Bevölkerungszahl betrachtet. Dies läßt eine Bevölkerungsdichte von 97 Einwohner je km² in Gesamtfrankreich und 115 Einwohner pro Quadratkilometer im Mutterland errechnen.

[table id=3 /]

Seine längste Landesgrenze teil mit Spanien (623km) unmittelbar gefolgt mit nur drei Kilometer weniger mit Belgien.

Sonnenuntergang in Paris - Frankreich
Sonnenuntergang in Paris

Paris, die Hauptstadt Frankreichs hat etwa 2,3 Millionen Einwohner, wobei der Großraum Paris mit knapp 11 Millionen Einwohner eine der wichtigsten Metropolen weltweit ist. Paris ist zudem der zentrale Punkt an dem sich alles zu orientieren scheint. So sehen alle Straßenkarten Frankreichs aus, als ob alle Wege nicht nach Rom sondern nach Paris führen.

Frankreich ist ein ehr flaches Land mit einigen Hügeln im Norden und Westen. Der Süden und Osten wird dann gebirgig. Im Süden Frankreichs findet man die Pzrenäen und mit dem Mont Blanc den hüchsten Berg der Alpen.

Klima in Frankreich

Das Klima in Frankreich hat durch die geographisch unterschiedlichen Gegebenheiten viele Facetten. So herscht im Westen Frankreich ein gemäßigtes Kilma in dem es selten extreme Kältetage oder brütende Hitze gibt. An der Mittelmeerküste kann es jedoch sehr heiß werden und in den Wintermonaten sind starke Niederschläge keine Seltenheit. In den Alpen und Pzrenäen herscht wiederum ein anderes Klima und nicht selten bietet eine geschlossene Schneedecke bis zu sechs Monaten im Jahr ein Paradies für Wintersportler. In manchen Gletschgebieten sogar ganzjährig.

Bevölkerung in Frankreich

Frankreich Haute Savoie
Haute Savoie in den französischen Alpen

Frankreich hat ein langsames aber stetiges Bevölkerungs- wachstum wobei die Lebenserwartung für Frauen mit 80 Jahren um acht Jahre höher liegt als bei den Männern. Der Ruf, daß Franzosen am liebsten unter sich sind und keine Ausländer mögen, eilt der Bevölkerung Frankreichs weit vorraus. Dies hat sich in den letzten Jahren besonders bei den Jüngeren aber verändert. Dennoch kommt es vor, daß man von manchen keine Antwort bekommt,  wenn man nicht in der Nationalsprache fragt, und dies obwohl viele Franzosen English oder Deutsch verstehen und sprechen.

In Frankreich sind Religion und Politik vollkommen getzrennt, so daß die offiziellen Ämter keine Statistiken über die Religionszugehörigkeit erheben. Man geht aber davon aus, daß etwa die Hälfte der Französischen Bevölkerung Katholisch sind. Hierzu kommen etwa 10% Moslems. 30% der geben an, daß sie keiner Glaubensgemeinschaft angehören und die restlichen 10% teilen sich in verschiedene Religionsgemeinschaften auf.

Sehenswürdigkeiten in Frankreich

Als erste Sehenswürdigkeit Frankreichs ist in der Welt wohl Paris bekannt. Man kann Wochen in der Weltmetropole verbringen und jeden Tag Neues entdecken. Das Wahrzeichen von Paris, der Eiffelturm, darf bei einer Städtereise nicht ausgelassen werden. Über den Triumphbogem Moulin Rouge, Notre Dame oder den Louvre braucht man eigentlich nichts weiter erwähnen. Paris ist eine Stadt in der jeder, vom Kunstliebhaber bis zum Feinschmecker und Nachtschwärmer alles findet was das Herz begehrt.

Frankreich Korsika
Naturhafen auf Korsika

Nizza und Saint Tropez sind die Tourisenzentren an der Mittelmeerküste. Auch wenn diese Städte etwas am ursprünglichen Charme verloren haben, sind diew Städte an der Cote d´Azur immer noch ein lohnenswertes Reiseziel.

Die Provence, das Loire-Tal oder der Elsass bietet in Frankreich für Naturliebhaber die schönsten Regionen und auf der zu Frankreich gehörenden Insel Korsika finden Taucher und Wassersportler fast alles was das Herz begehrt.

Was meinst du dazu?
(175 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*