Wie gross ist Indonesien

Spricht man von Indonesien kommt einen sogleich das tropische und exotisch paradiesische Bali in den Sinn.  Der Name stammt von dem griechischen Wörtern „indus“ und „nesus“ welches Indische Inseln bedeutet.  Es war auch als die Niederländischen East Indies bekannt.  Heute zählt Indonesien zu den größten Regenwaldgebieten der Welt, ist der größte Staat von Südostasien, der größte Inselstaat der Welt, und hat die viertgrößte Einwohnerzahl der Welt.

Die Fläche von Indonesien

Karte von Indonesien

Die Inselkette am Äquator ist 1.9 Millionen km² groß und hat öber 240 Millionen Einwohner.  Die Fläche des Landes verteilt sich auf mehr als 17.000 Inseln von diesen nur etwas über 6.000 bewohnt sind.  Sumatra, Borneo, Sulawsi, Java und Neuguinea sind die Hauptinseln.  Die Nord-südliche Ausdehnung beträgt 1.882km und die west-östliche Ausdehnung beträgt 5.114km.  Im Norden von Indonesien sind die Philippinen, Singapur und Palau, im Osten Osttimor und Papua-Neuguinea , und im Westen und Süden grenze Indonesien an den ist der Indische Ozean und südlichöstlich liegt Australien .  Die größte und wichtigste Stadt ist die Hauptstadt Jakarta, Zentrum für Handel und Finanz, sowie auch Surabaya, Medan und Bandung.

Bevölkerung in Indonesien

Am dichtesten besiedelt ist die Insel Java aufgrund des fruchtbaren Bodens.  Hier liegt die am dichtesten besiedelte Hauptstadt Jakarta und die Provinz Yogyakarta, mit knapp 1000 Einwohnern/km².  Die Bevölkerungsdichte ist aber unterschiedlich auf den indonesischen Inseln.  Auf Papua, Maluku und Maluku Utara leben durchschnittlich maximal 30 Einwohner/km², auf Borneo zwischen 10 bis 100 Einwohner/km² und auf Sumatra zwischen 30 bis 300 Einwohner/km².

Klima in Indonesien

Traditionelle Kostüme auf Bali
Traditionelle Kostüme auf Bali

Das Land ist äquatorial gelegen und auf Borneo, Sumatra, Westjava, Papua, den Molukken und Sulawesi gibt es immer feuchtes Tropen-Klima.  Temperaturen schwanken kaum und liegen zwischen 25°C bis 27°C.  Von tropischer Schwüle spricht man wen die Luftfeuchtigkeit bei 95% liegt und es herrscht Windstille.  In einem Jahr gibt es eine Niederschlagsmenge von 2000mm bis 4000mm.

Auf dem übrigen Java, den kleinen Sundainseln und den Aruinseln bestimmt der Monsun das Klima. Er sorgt für gleich bleibend hohe Temperaturen, die aber innerhalb von 24 Stunden Schwankungen von 6 °C bis 12 °C unterliegen können. Der Nordostmonsun führt vorwiegend trockene Luft mit sich und löst dadurch eine Trockenzeit (Wintermonsun genannt) aus.  Zu dieser Zeit werfen die Bäume deren Blätter ab und durchlaufen eine Ruhepause.  Währenddessen entsteht der Monsunwald aus lichten, grünen Wäldern mit einer ausgeprägten Krautschicht.  Wenn der Südwestmonsun aber die warme Meer Feuchtigkeit aufnimmt führt es am Festland zu hohen Niederschlägen die bis zu 50 mm.

Die Religionen von Indonesien sind Moslem (88 %), Protestant (5 %), Römisch-Katholisch (3 %), Hindi (2 %), Buddhisten (1 %), und andere (1 %).  Der Ahnenkult und der Geisterglaube haben nach wie vor einen großen Stellenwert bei vielen Indonesiern, auch wenn sie Moslems, Christen, Hindus oder Buddhisten sind.

Reisterassen in IndonesienIndonesien hat im Tourismus eine wichtige Einnahmequelle.  Bali allein wird von ca. 4 Millionen australischen, amerikanischen und europäischen Touristen besucht.  Java zieht mit dem Weltkulturerbe dem buddhistischem Borobudur, dem hinduistischem Prambanan und die für Batik bekannten Stadt Yogkarta Touristen an.  Andere Sehenswürdigkeiten sind die Vulkane Bromo, Tankubanbrahu und Kawah Putih, badeorte wie Pangandaran, kulturelle Orte wie Bandung und Cirebun und sogar die große Hauptstadt Jakarta.  Sumatra hat auch einiges landschaftliches und kulturelles zu bieten. Die Komodowarane sieht man auf den Inseln Komodo, Rinca und Padar, die den Komodo Nationalpark umfassen.  Die Togian Inseln sind als Taucherparadies bekannt.  Für West-Papua benötigt man eine spezielle polizeiliche Erlaubnis um das Landesinnere besuchen zu können.

Bali, die Gilli Islands und Lombok haben an ihren Küstenlinien zum Teil traumhafte Riffe und immer mehr Safariboote steuern Indonesien an um die Unterwasserwelt des Archipels zu erkunden.

Was meinst du dazu?
(87 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*