Wie groß ist Kinderkleidung

Das Kaufen von Kinderkleidung kann sich aufgrund mehrerer Faktoren als recht schwierig erweisen. Dies ist insbesondere vom Alter des Kindes abhängig, aber auch von der Größe des Kindes sowie den Umständen, auf welchem Wege die Kleidung erworben wird. Kauft man Kinderkleidung im Internet oder bestellt sie im Katalog, kann es schnell passieren, dass die Kleidungsstücke nicht optimal passen, weil die Größe nicht optimal ausgewählt wurde.

Wenn die Kleider nicht direkt im Geschäft anprobiert werden, ist es grundsätzlich ratsam, dass vor der Bestellung Maß genommen wird und diese Angaben mit der Größentabelle des Anbieters verglichen werden.

Kinderkleidung zwei Nummern größer

Fesche Boutique für Kinderkleidung
Fesche Boutique für Kinderkleidung

Viele Eltern neigen aus Kostengründen dazu, die Kleidungsstücke für das Kind immer zwei Kleidergrößen größer auszuwählen, um zu verhindern, dass der Nachwuchs binnen kurzer Zeit aus der Kleidung heraus wächst.

Bei Shirts fällt dies in der Regel kaum auf, was auch auf Sweatshirts zutrifft. Bei T-Shirts hingegen ist es eine weniger gute Wahl, diese einfach größer zu bestellen, da der Sitz des Shirts nicht gegeben wäre.

Noch wichtiger ist, dass Hosen optimal sitzen. Deshalb sollte man sich beim Bestellen der Kinderkleidung immer vorher die Größentabelle anschauen. Nimmt man beispielsweise die Kleidergröße 128 für Kinder, müsste theoretisch jedes 1,28 Meter große Kind in das Kleidungsstück hineinpassen. Praktisch ist dies jedoch keineswegs der Fall, denn hierbei wurde noch nicht berücksichtigt, ob das Kind kräftig gebaut oder schlank ist. Vielleicht hat das Kind einen kurzen Oberkörper und lange Beine oder auch umgekehrt.

Größentabellen füe Kinderkleidung

In guten Bekleidungsshops im Internet gibt es auch für Kinder Größentabellen für Sondergrößen, so dass die Entwicklung der Kleinen ganz individuell berücksichtigt wird. Beim Kind sollte man jedoch bei jeder Bestellung daran denken, die Maße neu zu nehmen und mit der Größentabelle des Anbieters zu vergleichen.

KinderkleidungHat das Kind gerade einen Wachstumsschub durchgemacht, können die Maße bereits binnen weniger Wochen um mehrere Zentimeter abweichen, was zur Folge hätte, dass die Kinderkleidung nicht richtig passt. Im Zweifelsfall ist das Vermessen des Kindes im Bereich der Beinlänge, Körpergröße, Brustumfang, Taillen- und Hüftumfang immer die bessere Wahl.

Gute Kinderkleidung ist selbstverständlich wichtig, wobei auch auf die Wahl der Materialien geachtet werden sollte. Baumwolle und Mischgewebe sind weitaus besser geeignet als reine Kunstfasern, in denen auch Kinder zum starken Schwitzen neigen.

Aber auch die Optik hat mittlerweile einen hohen Stellenwert, ganz besonders dann, wenn das Kind langsam ins Teenageralter kommt. Bei der Oberbekleidung werden heute gern Shirts mit Aufdruck gewählt, die für ein lässiges Aussehen sorgen. Shirts ohne Aufdruck, die über eine gute Passform verfügen, kann man auf Wunsch auch selber bedrucken lassen. Gibt man Kinderkleidung zum Bedrucken zu einem entsprechenden Anbieter, ist auf eine hohe Qualität des Materials zu achten. Schließlich soll der Aufdruck auch nach mehrmaligem Waschen in der Waschmaschine toll aussehen.

Was meinst du dazu?
(18 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*