Wie gross ist Monte Carlo?

Monte Carlo Casino
Monte Carlo Casino

Monte Carlo wird fälschlicherweise oftmals als Hauptstadt des Fürstentum Monacos bezeichnet. Die Größe von Monaco beträgt 2.02 km2. Es ist das zweit kleinste Land der Welt, nach dem Vatikan. Es hat ungefähr die Größe des Central Parks in New York City. Monte Carlo selbst hat nur etwa 208.000 m2 und ist ein administrativer Sektor des Monaco Fürstentums. Die Bevölkerung beträgt 15,000 im Stadtviertel.

Übersicht über Monte Carlo

Monte Carlo bei NachtDer Ort ist berühmt für seine Casinos. Das Le Grand Casino ist Teil des Stadtviertels Larvotto Beach, Saint- Roman/Tenao und Saint-Michel sind auch Teil dieses Gebiets. Der Platz ist der Schau-Ort des Monaco Grand Prix. Monte Carlo ist der Gastgeber für viele Sport Veranstaltungen wie die Welt Backgammon Meisterschaft, der europäischen Poker Tour Grand Final und mehreren Box Veranstaltungen.

Dieser Ort ist auch häufig ein Austragungsort von bedeutenden Mode-Veranstaltungen. Das Monte Carlo Tennis Turnier findet allerdings nicht hier statt, sondern es findet im Roquebrune-Cap-Martin statt welches in der Nachbarschaft ist.

Von der kleinen Größe Monte Carlos abgesehen finden hier viele Sport Veranstaltungen statt. Unter anderem ist die Monte Carlo Rallye natürlich bei vielen Motorsportfans bekannt. Von 1973 bis 2008 war Monte Carlo sogar der der Austragungsort für den Saisonstart der Rally Serie.

Touristen Attraktionen in Monte Carlo

Monte Carlo CasinoMonte Carlo ist weitläufig bekannt als eines von Europas besten Touristen Attraktionnen. Jedoch befinden sich viele Touristen Attraktionen nicht wirklich in dieser Region sondern in anderen Teilen Monacos. Eines der Hauptziele für die Touristen aus aller Welt ist Monaco-Ville, welches als Verwaltungszentrum gesehen werden kann, da dort der Fürstenpalast ist. Des Weiteren kann man Monaco-Ville auch als die Altstadt bezeichnen.

Einige der Hauptattraktionen sind der Fürstenpalast, das Ozeanografische Museum und das Aquarium, das Napoleon Museum und die Monaco Kathedrale. Andere Touristen Attraktionen sind das Hotel de Paris und natürlich das Casino.

Monte Carlo in Movies

Die Schönheit des Palastes hatte bereits Auftritte in mehreren Filmen und TV-Programmen. Es wurde sogar in James Bond Filmen gezeigt wie Casino Royal (2006), Golden Eye (1995) und Never say Never again (1983). Der 1954 Alfred Hitchcock Film „To Catch a Thief“ spielt auch an diesen Ort. Der Film hatte Grace Kelly in der Hauptrolle, welche letztendlich die Prinzessin Grace von Monaco wurde.

Geschichte von Monte Carlo

Die Bezirk wurde 1866 etabliert. Der Name Monte Carlo heisst übersetzt “Berg Charles” benannt, nach Charles III, welcher der Herrscher Monacos war. Die früheste aufgezeichnete Erwähnung von Monaco war in 43 BC. Es war im 12ten Jahrhundert als der Ort zu Genua zugefügt wurde. Die Gegend wurde in 1860 erfolgreich nach der Einführung der Kasinos.

Abgesehen von der kleinen Größe Monte Carlos, ist es weiterhin eine Hauptattraktion in Europa. Es wird von adeligen, Berühmtheiten sowie vielen anderen VIPs regelmäßig besucht. Aufgrund der steuerlichen Vorteile haben viele dieser Monte Carlo auch als ihren Hauptwohnsitz entdeckt.

Was meinst du dazu?
(28 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*