Wie groß ist Norwegen

Wie groß ist Norwegen, der nördlichste Staat Europas, mit den größten Temperaturanomalien, laut den Meteorologen. Norwegen ist ein Königreich, auf norwegisch Kongeriket Norge/Noreg. Das Land der Wikinger befindet sich auf der Skandinavischen Halbinsel. Im Osten grenzt es mit Schweden, im Nordosten hat
es eine gemeinsame grenze mit Russland und Schweden. Im Süden grenzt die Wirtschaftszone Norwegens mit Dänemark, diese Grenze verläuft in dem Nordsee. Im Westen hat das Land eine gemeinsame Grenze mit Schottland.

Norwegen – In Europa ganz oben

Norwegen - Hohe Berge - tiefe Schluchten
Norwegen – Hohe Berge – tiefe Schluchten

Das Königreich Norwegen hat eine Gesamtfläche von 385 186 km², davon sind 19 520 km² Gewässer Ihre Grenzen haben eine Gesamtlänge von 2 542 km. Im 2012 war das Land am 68. Platz in der Welt gemäß ihrer Fläche. 29% von der Gesamtfläche Norwegens sind Wälder, nach der Fläche der Wälder landet Norwegen am 56. Platz auf der Welt.

In Norwegen gibt es Gletscher. Viele hohe Gebirge und Plateau umfassen den meisten Teil der Fläche des Landes, die Gebirge sind von fruchtbaren Täler durchzogen. Flachland gibt es nicht so viel, die flachen Gebiete sind weit voneinander entfernt. In den nördlichen Teilen Norwegens gibt es arktische Tundra. Das Wikinger Land verfügt über zahlreiche Naturressourcen – Erdöl, Erdgas, Fisch, Wasserquellen, Wälder und Mineralien. Ein aktiver Vulkan – Beerenberg (2 227m) befindet sich auf der Insel Jan Mayen.

Norwegen – Ein Land am Polarkreis

Die Norwegen Bridge
Endlose Straßen entlang des Atlantik

40% der Landesfläche befindet sich hinter dem nördlichen Polarkreises. Zu Norwegen gehören auch die arktischen Inselgebiete von Svalbard und Jan Mayen, der Bäreninsel und viele weitere kleinere Inseln. Außerdem ist die Bouvetinsel im Südatlantik norwegisch, das Land hat Anspruch auf 2 Millionen Quadratkilometer von der Antarktis. Der nördlichstee Punkt des Landes ist Knivsheloden (auf Norwegisch: Kniskjelodden) auf der Mageyoy Insel (auf Norwegisch Magerøy). Dieser Punkt befindet sich auf  71° 11’09’’ nördlicher Breite. Der südlichste Punkt ist Pyusen (auf norwegisch: Pysen) in Mandal, er befindet sich auf 57° 57‘31‘‘ nördlicher Breite. Im Westen ist der am weitesten entfernteste Punkt Holmeboen (auf Norwegisch: Holmebåen) bei Yutver (Norwegisch: Utvær) in Solyund (Norwegisch: Solund). Der Punkt befindet sich auf 4° 29‘57‘‘ östlicher Länge. Im Osten ist der weiteste Punkt der Hornyoya (norwegisch: Hornøya) in Vadyo auf  31 ° 10’07‘. Die größte Breite des Landes beträgt 432 km und die kleinste – 2 km. Das Farmland in Norwegen beträgt 3.3 % aus der gesamten Fläche des Landes (ca. 10 068 km²), davon sind 8 308 km² vollkommen kultiviert. Die bewirtschafteten Wälder haben eine Fläche von 79 963 km² (ca. 26.2% der Gesamtfläche).

Die Staatsform Norwegens entspricht einer konstitutionellen Monarchie mit stark ausgeprägten parlamentarischen Zügen. Das Königreich ist als dezentraler Einheitsstaat organisiert.

Wikingerschiff in einem Museum in Oslo
Wikingerschiff in einem Museum in Oslo

Weil Norwegen so weit im Norden am Rande Europas liegt, wurde das Land in der Vergangenheit oftmals von Räubern und Piraten überfallen. Das Wikinger Land ist mit seiner Geschichte als starke Seemacht bekannt.

Norwegen – eine Industrienation

Norwegen ist ein hoch entwickeltes Industrieland, mit einer offenen, exportorientierte Wirtschaft. Das Land gehört zu den reichsten Länder der Welt, es hat den höchsten Human Development Index der Vereinten Nationen und ist am führenden Plätze in der Welt nach seinem Lebensstandard, seiner Lebenserwartung und Gesundheitsschutz.

Norwegen ist Mitglied von dem Europäischen Union. Als Teil von der EU ist Norwegen an der europäischen Wirtschaftszone beteiligt und der Europäischen Freihandelszone. Das Land spielt eine große Rolle in dem europäischen Handel.

Was meinst du dazu?
(214 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*