Wie gross sind Eulen

Eine Eule beim Landen
Eine Eule beim Landen

Im Gegensatz zu den tagaktiven Greifvögel sind die Eulen Nachtvögel. Sie sind bewundernswert, denn sie haben zahlreiche Fähigkeiten entwickelt, damit sie sich an dem Nachtleben anpassen können. Zu der Familie der Eulen zählen über 140 Arten. Man kann darunter die beiden Hauptfamilien, die Schleiereulen und die Eigentlichen Eulen unterscheiden. Diese Vogelart hat sich auf allen Kontinenten, außer Antarktika verbreitet.

Größe von Eulen

Die Eulen sind unterschiedlich groß. Der Uhu ist hier mit ihren 67 Zentimeter Größe und 180 Zentimeter Spannweite der Flügel die größte Eulenart der Welt. Der Sperlingskauz ist die kleinste Eulenart, die in dem europäischen Raum vertreten ist. Sie ist nur 19 Zentimeter groβ und hat eine Flügelspannweite von 38 Zentimeter.

Eulen Augen
Schau mit in die Augen, Kleines

Allgemein haben die Eulen eine typische Gestalt und spezifische anatomische Merkmale. Der Kopf ist relativ groß, der Schnabel ist ziemlich stark gekrümmt und scharf an den Kanten. Diese Tiere haben sehr gute Augen, die es ihnen möglich machen, ihre Raube von weitem zu sehen, sowie die Abstände und Geschwindigkeiten gut abzuschätzen.

Eulen können ihren Kopf auf 270 ° drehen. Dabei wird ihr Gesicht stark verzerrt. Dafür sind die Augen unbeweglich und stark nach vorne gerichtet. Die Eule ist ein sehr guter Jäger, der sich auf die Nachtjagd spezialisiert hat. Der Vogel bevorzugt es, auf einem Baum zu sitzen und nach der Beute zu lauern. Wenn es aber sein muss, kann er wirklich schnell einer sich bewegende Beute fangen, zum Beispiel ein davon rennendes Maus.

Diese Vögel haben vier Zehen. Wenn sie an einem Baum sitzen, zeigen zwei Zehen nach vorne und zwei nach hinten. Deswegen ist es ihnen möglich, von dem Baum sowohl nach vorne, als auch nach hinten sofort zu fliegen, ohne davor eine Kurve zu drehen. So wie es die anderen Vögel tun müssen.

Eulen als Vorzeichen

Die Eule unterscheidet sich deutlich von den anderen Vogelarten. Deswegen ist sie mit vielen Aberglauben verbunden. In vielen Orten wird die Eule als ein Zeichen für etwas nicht Gutes gesehen, so wie Tod, Hunger und Verderben. Daher wurde dieser Vogel in den alten Zeiten befürchtet. Es gibt aber auch Regionen, wo diese Vogel als Glücksbringer betrachtet wird. Er kann ein Zeichen für eine komplikationslose Geburt sein, wenn man sie in der Nähe eines Hauses schreien hört, wo eine schwangere Frau lebt. In der westlichen Welt ist die Eule auch ein Symbol der Weisheit. Dieses stammt aus dem antiken Griechenland, wo die Eule als Begleiterin der Göttin Athene dargestellt wurde. Daher ist der Vogel auf vielen Bilder und Statuen zu Ehren der Göttin zu sehen.

Eine Eule beim Landen
Eine Eule beim Landen

Die Eule gilt als eine gefährdete Vogelart. Die Gründe für die Gefährdung sind meistens die Stromleitungen, sowie die Schienen- und Straßenverkehr Dieser Vogel reagiert sehr empfindlich auf Störungen an den Brutplätzen Damit es also geschützt wird, achtet man sehr auf die Horste. In der freien Natur kann die Eule mindestens 19 Jahre alt werden. In Gefangenschaft kann dieses Tier ein stolzes Alter von 60 Jahre erreichen.

Eine sehr hübsche Eulenart ist auch die Schneeeule. Mit ihrer weißen Farbe macht sie sich unsichtbar im Schnee, deshalb bewohnt sie solche Räume, wo es die meiste Zeit im Jahr Schnee liegt.

Die Eulen sind seltsame Tiere

Sie hat viele Eigenschaften, die die anderen Vögel nicht haben. Und wie groß die Eulen sind hängt von der jeweiligen Eulenart ab, die in Betracht gezogen wird.

Was meinst du dazu?
(507 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*