Wie hoch sind die Petronas Towers in Kuala Lumpur

Petronas-Towers-Souvenirs

Die Petronas Towers in Kuala Lumpur, Malaysia sind sehr groß, sie sind unter den zehn größten Wolkenkratzer der Welt. Die Türme werden als Büroflächen benutzt. Sie verdanken ihr Design dem Architekturbüro César Pelli & Associates Architects. Das Architekturbüro hat hier ihre Pläne verwirklicht, die für andere Gebäude entwickelt und nie verwirklicht wurden. Solche Türme waren bsp. das Miglin-Beitler Skyneedle in Chicago. Die beiden Türme haben die gleichen Eigenschaften. Der Hauptarchitekt des Gebäudes heißt César Antonio Pelli.

Die Petronas Towers – Ein Wahrzeichen Malaysias

Die Pertronas Towers sind das Wahrzeichen von Kuala Lumpur
Die Petronas Towers sind das Wahrzeichen von Kuala Lumpur

Die Petronas Towers sind über 450 Meter hoch, die höchste Punkt an der Spitze beträgt 452 m, die Höhe bis zum Dach – 378,6 m. Sie sind am 8. Platz der Welt und am 7. Platz in Asien. Die beiden Türme haben je 88 Etagen und jeweils 38 Aufzüge. Die Nutzfläche eines jedes Turmes beträgt 197 000 m². Das Tragwerk ist aus Stahl und Stahlbeton, die Fassade wurde aus Glas und Aluminium angefertigt. Petronas Twin Tower gehören dem Mineralölkonzern Petronas. Der Hauptarchitekt César Antonio Pelli hat die Türme in einem modernen Stil entwickelt. Sie sind aus Aluminium, Stahl, beton und Glas gebaut. Er hat den polygonen Aufbau aus der islamischen Architektur entlehnt. Die Form jedes Turmes entspricht eines achteckigen Sterns. Seine Innenkanten sind noch einmal nach außen gewölbt.

Zahlen zu den Petronas Towers

Um die Türme zu bauen, wurden ca. 36 910 Tonnen Stahl verwendet. In Malaysia gibt es zu wenig Stahl und Stahl zu importieren ist wirklich teuer. Deshalb wurden viele Stahlelemente mit Stahlbeton ersetzt. Das hat aber das Gewicht der Türme quasi verdoppelt. 80 000 Kubikmeter Beton wurden pro Turm verwendet, das macht eine Masse von 196 000 Tonnen. Die 4,5 Meter dicken Fundamente verbrauchten noch 13.200 Kubikmeter Beton zusätzlich, oder eine Zusatzmasse von ca. 32 550 Tonnen. In den Fundamenten gibt es 104 60 Pfeiler, die bis zu 115 Meter lang sind. Auf dieser Weise wurden die Türme stabiler, aber auch viel schwerer. Der Beton kann eine Belastung von mehr als 15 000 Newton aushalten oder 1,5 Tonnen pro Quadratzentimeter. Anders ausgedrückt sind das 1.500 bar oder 150 Megapascal.  In der Fassade wurde auch viel Stahl eingebaut. 83 500 Quadratmeter rostfreier Stahl und 77 000 Quadratmeter Glas machen die Fassade der großen Petronas Towers in Malaysia aus. Es gibt insgesamt 32 000 Fenster auf den beiden Türmen. Insgesamt gibt es 1 8000 Türen. Das Gesamtgewicht jedes Turmes beträgt 300 000 Tonnen.

Die Brücke der Petronas Towers

Die Skybridge zwischen den Petronas Twin Towers
Die Skybridge zwischen den Petronas Twin Towers

Auf einer Höhe von 172 Metern sind die beiden Türme zwischen dem 41. Und dem 42. Stock mit einer sog. Skibridge miteinander verbunden. Im Jahr 2000 wurde die Brücke für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Skibridge wiegt 750 Tonnen und hat eine Länge von 58.4 Meter. Die Brücke ist auf riesigen Kugellagern angebracht, damit es leichten Schwingbewegungen der beiden Türmen ausstehen kann. Die begehbare Querverstrebung ist die erste Verbindung, die auf so einer Höhe angebracht wurde. Um diese Skibridge zu begehen muss man zunächst ein Ticket kaufen. Jeden Tag werden insgesamt 1 600 Tickets angeboten, sie sind immer bis nach ca. 2 Stunden ausverkauft. Bis zu dem Nachmittag kann man sich aber ein Ticket für den folgenden Tag besorgen.

Damit man zu den höchsten Etagen der großen Petronas Towers in Malaysia steigen kann, gibt es insgesamt 10 Treppenhäuser und je 39 Aufzüge.

Was meinst du dazu?
(101 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*