Wie lang ist ein Lichtjahr

Wie lang ist ein Lichtjahr ist eine Frage aus der Astronomie und es ist eigentlich keine Zeit-, wie man es vermuten mag, sondern eine Entfernungsangabe. Ein Lichtjahr wird meistens zu der Angabe von kosmischen Entfernungen benutzt. Es ist auch nicht zulässig und hat keine Definition in dem Internationalen Einheitssystem. Das Lichtjahr wird trotzdem weiter in der Astronomie verwendet.

Ein Lichtjahr ist die Strecke, die ein Lichtstrahl im Vakuum für ein Jahr zurücklegt.

Das Lichtjahr – Jenseits unserer Vorstellung

Lichtjahr
bildquelle : space-art.co.uk

Wenn man es gut überlegt, ist es ein ganz schönes Stück, dass sich das Licht im Vakuum mit einer Lichtgeschwindigkeit von c = 299 792 458 m/s  (Meter pro Sekunde) verbreitet. Demnach beträgt eine Lichtsekunde ungefähr 300 000 km. Wenn man die 300 000 Kilometer mal 3 600 Sekunden multipliziert, ergibt das 1 080 000 000 ist eine Lichtstunde. Ein Lichttag ist das Ergebnis der Multiplikation von 1 080 000 000 Kilometer mal 24 Stunden und es macht 25 920 000 000 Kilometer aus. Ein Jahr hat 365 Tage, multipliziert mit den 25 920 000 000 Kilometer macht es  9,5 Billionen Kilometer. Oder ein Lichtjahr (Lj) ist genau genommen 9 460 730 472 580,8 Kilometer. Ein Lichtjahr kann auch wie folgt definiert werden: es ist 63.241,077 AE (Astronomischen Einheiten) oder 0,30660111 pc (Parsec).

Das Lichtjahr wird hauptsächlich dazu verwendet, die Distanzen zwischen den Sternen und den Planeten zu messen und zu bestimmen. Beispielsweise wird die Entfernung zwischen der Sonne und der Erde von Licht im Vakuum für 8 Minuten zurückgelegt. Das Lichtjahr ist aber in der Astronomie nicht so populär wie die Parsek. Es ist viel einfacher die Parsek zu benutzten wegen seiner eindeutiger Definition und bei den Beobachtungen der Sternen und den Berechnungen.

Teileinheiten vom Lichtjahr

LichtjahrEs gibt auch Teilvielfachen von dem Begriff Lichtjahr. Ein Kilo-Lichtjahr (aus dem Englischen – kilolight year) ist das 1000 fache von dem Lichtjahr oder ca. 307 Parsek. Die Abkürzung für ein Kilo-Lichtjahr ist kly. Die Kilo-Lichtjahre werden meistens benutzt, um Distanzen zwischen den einzelnen Gebieten der Galaxis zu berechnen.

Ein Mega-Lichtjahr, oder abgekürzt Mly, ist das 1 000 000 fache von dem Lichtjahr oder 306 000 Parsek. Mit Hilfe von den Mega-Lichtjahren werden die Distanzen zwischen unterschiedlichen Galaxien oder Gruppen von Galaxien gemessen.

Eine der größten Entfernungsangaben ist die Giga-Lichtjahr oder abgekürzt Gly. Es entspricht einer Milliarde Lichtjahre und mit dieser Einheit werden Entfernungen bei der supergalaktischen Strukturen oder zu den entfernten Quasaren gemessen. Ein Gly ist ungefähr so lang wie 1/13 von dem sehbaren Horizont unserer Galaxis. Das sind schon fast unvorstellbar große und weit entfernte astronomische Objekte, denn ein Quasar ist beispielsweise der eigentliche Kern jeder aktiven Galaxis. Es wird als eine radiogalaxie bezeichnet, denn ein Quasar Strahl  ungeheuer große Energiemengen in anderen Wellenlängenbereichen.

Also der Begriff Lichtjahr, auch wenn er etwas ungewöhnlich für die meisten Leute ist, ist fast unabdingbar in der Astronomie. Obwohl die Astronomie eine sehr komplizierte Wissenschaft ist, werden hier viele Entdeckungen von nicht professionellen Beobachter gemacht, die für eine bestimmte Zeitweile kurzfristige Erscheinungen beobachtet haben. Die Menschen verwenden hier sehr komplexe mathematische Berechnungen und rechnergestützten Simulationen, um verschiedene astronomischen Erscheinungen vorherzusagen oder zu verfolgen.

Wie lange aber ein Lichtjahr dauert kommt sicherlich darauf an, mit welcher Geschwindigkeit sich man bewegt.

Was meinst du dazu?
(142 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*