Wie lang ist eine Meile

Wie lang ist eine Meile ist eine Frage der Definition einer Lägenmaβeinheit außerhalb des Internationalen Einheitssystems. Es wird angenommen, dass das Wort Meile aus dem lateinischen Wort mille passus hergeleitet wurde, was soviel wie Tausend Schritte bezeichnet. In dem Römischen Reich hatte man damit den Weg gemessen, den ein Soldat zurückgelegt hat. Tausend doppelte Schritte bezeichnet die Anzahl der Berührungen des linken Fußes des Soldaten mit der Erde. Der Meilenstein – aus dem Lateinischen lapis milliarium oder milliarium – wurde zur Angabe der Entfernungen benutzt.

Eine Meile in Kilometer

Meile und KilometerEine Meile wird in Kilometer nur ungefähr umgerechnet, man multipliziert die Kilometer mit 1.6 und bekommt die Meile bzw. Die Geschwindigkeitsangabe Meile pro Stunde. Beispielsweise sind 50 Meilen gleich ungefähr 80 Kilometer.

Die Londoner Meile

Die alte englische Meile wird als London Mile bezeichnet, die neue Meile hingegen als British mile oder statute mile. Eine Zeitweile wurde in Europa und Lateinamerika die Längeneinheit Leuge verwendet. Sie wird heutzutage gelegentlich als Meile übersetzt. Viele verwandte Einheiten waren als Vielfache einer Bogenminute des Äquators oder eines Meridians festgelegt. Die historisch vielfältigen Seemeilen waren alle um eine Bogenminute definiert. Die geographische Landmeile wurde in dem deutschsprachigen Raum verwendet.

Es gab Unterschiede in der Bestimmung des Begriffes Meile, die in den englischsprachigen Ländern Mitte des 20. Jahrhunderts aufgehoben wurden. Jetzt werden die Englische Meile, die Landmeile oder statute mile benutzt. Vor allem werden diese Längenmaßeinheiten bei der Einheit Meile pro Stunde verwendet. Die Vermessungsbehörden in den USA verwenden auch die sog. Vermessungsmeile oder survey mile, die genau so lang wie 5 280 survey food ist oder 1 609.347 m.

Die Seemeile

Wenn man Distanzen im Wasser oder in der Luft messen möchte wird oft der Begriff Seemeile (aus dem Englischen nautical mile oder abgekürzt NM) benutzt. Eine Seemeile ist die Entfernung, die einer Minute geographischer Breite des Erdäquators entspricht (1/60 teil von dem geographischen Grad). Diese Berechnung wird durchgeführt unter der Annahme, dass die Erdoberfläche annähernd sphärisch ist. Da sie aber keine vollkommene Sphäre ist, ist die Länge einer Minute unterschiedlich an den Polen und am Äquator. Das ist der Grund, warum der Begriff einer Meile bei einer internationalen Konferenz in Monaco bestimmt wurde. Die Seemeile ist 1 852 m lang oder ca. 6 076 Fuß. Seitdem haben die meisten Staaten die offizielle Definition anerkannt.

Die Seemeile wird weltweit verwendet, vor allem bei der Aviation und bei den Schifffahrten. Sie wird oft in den internationalen Gesetze und Vereinbarungen verwendet, um vor allem die grenzen des territoriale Gewässer zu bestimmen.

Eine Ableitung des Begriffs Seemeile ist der Seeknoten. Das ist eine Einheit zur Bestimmung der Geschwindigkeit von den Schiffen und Flugzeugen. Ein Seeknoten ist eine Seemeile pro Stunde. Bei den Schifffahrten wird auch die Einheit Kabelt benutzt, sie wird manchmal als ein Zehntel der Seemeile bestimmt, obwohl die heutige Definition viel präziser ist.

Meilen oder Seemeilen wurden früher viel mehr benutzt, zur Bestimmung von Abständen und zur Angabe der Geschwindigkeit. Heutzutage werden diese Einheiten vor allem in dem englischsprachigen Raum verwendet, oder international lediglich bei der Navigation von Flugzeugen und Schiffen. Wie lang eine Land- oder Seemeile ist, ist eigentlich eine Frage der Definition.

Was meinst du dazu?
(188 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*