Wenn du wissen möchtest, welcher der beliebteste Sport auf der ganzen Welt ist, dann bist du hier genau richtig! Allerdings haben es die meisten wohl ohnehin bereits erraten, denn es handelt sich hierbei natürlich auch um den beliebtesten Sport in Deutschland. Hier werden auf und neben dem Platz Emotionen freigesetzt. Am Montag ist er Thema auf der Arbeit und am Donnerstag wird schon über die Mannschaftsaufstellung für das Wochenende diskutiert.

Der beliebteste Sport der Welt ist Fußball!

Fußball ist eine sehr beliebte Ballsportart, in der 2 Teams gegeneinander spielen. Die Spieldauer beträgt 90 min. Je nach Situation kann es auch vorkommen, dass es Nachspielzeiten oder auch Verlängerungen gibt. Fußball erfordert kompletten Körpereinsatz mit Ausnahmen von den Händen und Armen. Wie der Name uns bereits verrät, wird der Sport vorwiegend mit dem Fuß gespielt. Ein Team besteht aus elf Spielern, einer davon ist der Torwart. Der Torwart darf innerhalb seines Strafraumes den Ball auch mit den Händen berühren. Die Feldspieler dürfen den Ball nur beim Einwerfen mit der Hand berühren. Das Ziel ist es, mehr Tore zu schießen als der Gegner. Fußball ist ein sehr einfacher Sport, und die Kosten für die Ausrüstung sind sehr gering, daher ist er auch in vielen Entwicklungsländern sehr populär. Auch für Kinder ist der Sport sehr verständlich oder sogar selbstverständlich. Fußball ist ein Sport, der sowohl Frauen als auch Männern gespielt werden kann. Fußball kann sehr spannend sein, vor allem wenn am Anfang nicht sehr viel Tore fallen, aber es dennoch viele Torchancen gibt.

 Der beliebteste Sport

 

Frühere Form des Fußballes

In China wurde im zweiten Jahrhundert v. Chr. Ein ähnliches Spiel namens CUJU (auf Deutsch: „cu= mit dem Fuß stoßen und „ju“ Ball) gespielt. Über die Regeln dieses Spiels ist jedoch nichts Genaueres bekannt. Aber man weiß, dass es beim Training der militärischen Ausbildung von den Soldaten gespielt wurde. Im Laufe der Zeit wurde es auch von dem Volk gespielt, man versuchte durch unterschiedliche Regeln die Gewalt und Aggression zu vermindern, was durch diesen Sport auch gelungen ist. Der Ball wurde aus Leder zusammengenäht und mit Federn und Haaren von Tieren ausgestopft. Im Jahr 220 und 680 wurde der Ball dann mit Luft gefüllt. Alle Regeln dieses Spieles wurden festgehalten, indem sie aufgeschrieben wurden. Jedoch geriet dieses Spiel wieder etwas in Vergessenheit. In Griechenland gibt es Abbildungen auf Vasen und auf Reliefs von Ballspielern, die ähnlich gespielt worden sind wie das „CUJU“. Auch in Griechenland im 11. Jahrhundert wurde eine Art von Fußball gespielt. In England wurde im frühen Mittelalter eine frühere Art des jetzigen Fußballs gespielt. Dort wurde das Spiel zwischen zwei Ortschaften ausgetragen. Ziel war es den Ball in das gegnerische Stadttor zu schießen, auch wenn die Stadt manchmal Kilometer weit weg war.

Der heutige Fußball

1900 kam der Fußball nach Deutschland. Mit Gründung des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) bekam der Sport zum ersten Mal einen Verband. 1908 entdeckte auch das Militär den Sport und die Funktion des Zusammenhaltes in der Mannschaft. Fußball ist heute einer der weit verbreitetsten Sportart. Fußball wird auf der ganzen Welt gespielt. Man muss dazu nicht ins Stadion fahren, um sich ein Spiel anzusehen, auch zu Hause im TV hat man die Möglichkeit die Spiele zu verfolgen. Sicherlich wir Fußball noch über viele Jahrzehnte hinweg der beliebteste Sport der Welt bleiben.

(10 Mal gelesen, 1 Leser heute)