Der größte Teddybär

Ein Teddybär zum kuscheln
Ein Teddybär zum kuscheln

Der größte Teddybär wurde von vielen schon bewundert. Die kleinen Kinder, aber auch Erwachsene freuen sich über die großen Teddybären. Ob als Spielzeug oder als romantisches Geschenk – die Stoff- und Plüschtieren genießen eine wirklich hohe Popularität bei fast allen Altersgruppen. Eine Attraktion, der größte Teddybär der Welt wurde bei einer Ausstellung in Großbritannien ausgestellt. Der größte Teddybär der Welt gehört dem britischen Museum Bonhams.

Der 3 Meter Teddybär zum kuscheln

Ein weiterer Teddy - gesehen in Korea
Ein weiterer Teddy – gesehen in Korea

Er ist ca. 3.3 Meter hoch und stand etwa 20 Jahre vor der Haupttür des Museums. Mit dem Teddybären haben viele junge Besucher des Museums gespielt. Bohams hat schon Auktionen veranstaltet, bei denen manche Exponaten aus der Kollektion ersteigert wurden. Das Teddy Bear Museum befand sich in der Stadt Stratford upon Avon, die Heimat des Dramaturgen William Shakespeare. 2007 wurde das Museum geschlossen und alle Spielzeuge zu dem Kindertheater „Polka“ in London übergeben. Das Museum existierte 20 Jahre und hat für diese Zeit viele unterschiedliche Teddybären gesammelt.

In dem Museum manche Teddybären, die berühmten Personen gehört haben. Zum Beispiel dem Ehegatten der britischen Königin, dem Philipp oder der Premierministerin Margret Thatcher oder dem Tonny Blair. Das beruhemte Teddybär Paddington aus dem bekannten englischen Kinderbuch hat hier auch seine Heimat gefunden. Viele unterschiedliche Winny-Pooh und andere Teddybären konnten hier besichtigt werden. „Für so viele Jahre der Existenz des Museums gab es hier mehr als eine Million Besucher, von Teddybären-Liebhaber bis zu der königlichen Familie“, erzählte der britischen Journalist Jeils Brandret.  Brandret hat zusammen mit seiner Frau das Museum im 1988 gegründet. „Das Museum ist volljährig geworden, es ist schon an der Zeit, neue Besitzer für die Exponate zu finden“, sagte noch der Gründer. Die großen und kleinen Teddybären, die hier verkauft wurden, stammen aus privaten Kollektionen. Die Gründer des Museums hatten einfach nicht ausreichend Platz zu Hause, um die Teddybären zu stauen.

Der Teddybär von Mr. Bean

Viel erlebt hat er, der Teddybär von Mister Bean
Viel erlebt hat er, der Teddybär von Mister Bean

Auf der Auktion wurde auch der berühmte Teddybär von Mr. Been verkauft. Dieses Teddybär wurde dem Museum von dem Schauspieler Rowan Atkinson geschenkt. Hier konnte man auch ein kleines Minitheater das „Royal Shakesbear Company“ ansehen. Das ist ein Wortspiel mit dem sich in Stratford befindende Royal Shakespeare Company. Das Model ist eine exakte Minikopie von dem reellen Theater mit dem einzigsten Unterschied, dass auf seiner Szene sehr kleinen Teddybären spielen. In den Namen von allen Schauspiele und Schauspieler  gibt es etwas mit dem Wort „Baer“ oder eine Bärengestalt. Macbeth ist hier bsp. Macbear oder das klassische Schauspiel „Romeo und Julilette“ ist hier zum „Romeo und Paddington“ geworden.

Auf der Auktion mit dem größten Teddybären wurden auch zwei Tee-Services ersteigert. Das erste davon gehörte dem Christopher Robin. Er wurde extra hergestellt,  um die Teilnehmer und die Gäste des Schauspiels zu bewirten. Das Schauspiele drehte sich um das Leben des Schöpfers von Winny Pooh, der Schriftsteller Alan Alexander Miln. Der Besitzer des Museums war auch ein Abgeordneter des britischen Parlaments, er hat ein Gesetz vorgeschlagen, nachdem man nicht nur in den Ämter heiraten konnte. Nachdem das Gesetz von dem Parlament zugestimmt war, kamen viele Besucher in das Museums des größten Teddybären der Welt um einen Heiratsantrag zu stellen und zu heiraten.

Was meinst du dazu?
(288 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*