Wie Groß ist Luxemburg

Luxemburg ist ein ein Binnenland in Zentraleuropa und der zweitkleinste Staat der Welt. Das kleine Land ist ein Großherzogtum und ist seit 1867 ein unabhängiger Staat.  Von ursprünglich neun ist Luxemburg das einzige, welches in Europa bis heute überlebt hat und ist zudem das einzige Großherzogtum weltweit. Das Land wird von einer Parlamentarischen Monarchie regiert wobei der Großherzog das Staatsoberhaupt ist wird in der Familie Nassau vererbt. Der Großherzog von Luxemburg hat zwar viele exekutive und legislative Rechte, entläßt und ernennt auch die Regierung, übernimmt aber eigentlich hauptsächlich represäntative Funktionen.

Fläche von Luxemburg

Luxemburg
Luxemburg aus der Luft

Luxemburgs Gesamtfläche ist nur 2.586 km² ubd somit einer der kleinsten Staaten der Welt. Mit Frankreich, Deutschland Belgien und den Niederlanden hat das Größherzogtum vier Nachbarländer und teilt hierbei die längste Staatsgrenze mit Belgien (148 Kilometer). Das Land hat nur etwas über 500.000 Einwohner was zu einer durchschnittlichen Bevölkerungsdichte von 194 Einwohnern je Quadratkilometer führt. Über 40% der Einwohner sind Ausländer. Während Luxemburgisch die Nationalsprache ist, sind Französisch und Deutsch als Amtssprachen im Gesetz verankert.

Der Norden von Luxemburg gehört zu den Ardennen und liegt im Durchschnitt etwa 450 Meter überhalb des Meersspiegels, während der südliche Teil der Landes flacher ist und durch seinen Fruchtbaren Ackerboden hauptsächlich zur Landwirtschaft genutzt wird. Der bekannteste Fluß des Großherzogtums ist die Mosel.

Die Hauptstadt des Großherzogtums ist Luxemburg und zählt etwa 95.000 Einwohner. Somit ist die Hauptstadt auch die größte Stadt des Landes. Über 90% der Gesamtbevölkerung lebt in Kleinstädten. In Luxemburg wird das Stadtrecht per Gesetz verliehen, was dazu führt, daß es insgesamt zwölf Städte gibt. Nach der Hauptstadt ist Esch-sur-Alyette mit 30.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Luxemburg. Da diese Ernennungen zu Städten bereits im Mittelalter geschah haben auch relativ kleine Orte wie Diekrich und Ettelbrück (beide mit etwa 7.000 Einwohnern) das Recht sich Stadt zu nennen.

Klima in Luxemburg

Das Klima in Luxemburg ist tzpisch für ein Binnenland in Mitteleuropa. Keine eisigen Kälteperioden und zu heiße Hitze prägen das milde, gemäßigte Klima. Selbst im Januar liegt die durchschnittliche Temperatur über dem Gefrierpunkt und der Sommer erreicht seine hüchsten Temperaturen, wie in den meisten Ländern in diesen Breitengraden, im Juli und August. Hier kann das Thermometer schon mal die 30 Grad erreichen. Im hügeligen Norden ist es in der Regel etwas kühler und generell wird das Klima von den Atlantischen Winden beeinflusst.

Bevölkerung von Luxemburg

Historisches Luxemburg
Historisches Luxemburg

Über 40% der luxemburgischen Bevölkerung sind Ausländer, wobei der Anteil Portugisischer Staatsbürger 16% der Gesamt-bevölkerung ausmacht. Die Lebenserwartung liegt bei Männern bei 75 Jahren und bei Frauen bei 82 Jahren. Das Gesetz des Größherzogtums erlaubt keine Datenerfassung über die Religions-zugehörigkeit oder anderen philosophischen Überzeugungen. Diese werden als sensible persönliche Daten eingestuft. Somit gibt es keine zuverlässigen Daten.

Schüler haben die Wahl zwischen Ethik Unterricht und katholischen Religionsunterricht, somit kann man davon ausgehen, daß die Katholische Kirche die meisten Anhänger hat.

Sehenswürdigkeiten in Luxemburg

Luxemburg ist kein vom Tourismus geprägtes Land, dennoch gibt es einige sehr interessante kulturelle Highlights und geschichtlich wertvolle Gebäude zu erkunden.

Der Großherzogliche Palast im Zentrum der Hauptstadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Des Weiteren haben die kleinen Städte Luxemburgs wunderschöne historische Stadtkerne, welche zum Bummeln einladen. Hierbei kommt man an vielen historischen Denkmälern, Brücken und Gebäuden vobei welche es wert sind ein paar Minuten zu verweilen und sich über deren Geschichte zu informieren.

Wer auf seiner Reise an Luxemburg vorbei kommt, sollte das Land nicht „Links liegen“, lassen sondern Ihm einen Besuch abstatten.

Was meinst du dazu?
(156 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*