Wie gross sind Elefanten

Benjamin Blümchen, Dumbo, der kleine blaue Elefant aus der Sendung mit der Maus und Otto Waalkes‘ Ottifanten,  Elefanten haben uns schon immer fasziniert.  Wie schwer sind wohl die größten lebenden Landtiere?  So schnell ist dies nicht beantwortbar, weil es drei verschiedene Elefantenarten gibt.  Sie kommen von der Familie der Rüsseltiere die von den Mammots abstammen: Der Afrikanische Elefant, der Waldelefant und der Asiatische Elefant.

Gewicht der Elefanten

Elefanten in ThailandElefanten haben eine verschiedene Anzahl an Knochen je nach Art zwischen 326 bis 351 Knochen.  Die inneren Organe sind nicht viel größer als das von anderen Säugetieren.  Das Gehirn wiegt 5 kg, das Herz wiegt etwa 12 bis 24 kg und schlägt 30 Mal pro Minute und die Haut ist ca 2 cm dick.  Ein gesunder Elefant hate eine Durchschnittstemperatur von 36,5 °C.  Das Gesäuge wie bei Primaten und Seekühen ist zwischen den Vorderbeinen.  Die Geburtsöffnung befindet sich zwischen den Hiterbeinen damit das Kalb anstatt von 1,70 m Höhe nur auf 70 cm herunter fällt.  Ein Kalb wiegt bis zu 100 kg schon und Tragzeit ist von 20 bis 22 Monate.  Von allen Säugetieren hat es die längste Tragzeit.  Durschnittlich wiegen sie zwischen 2 bis 5 Tonnen.  Afrikanische Elefanten können aber bis 7,5 Tonnen wiegen.  Asiatische Elefanten wiegen bis 4 Tonnen und Waldelefanten nur bis zu 3 Tonnen.

Größe der Elefanten

Der Afrikanische Elefant lebte früher über ganz Afrika, heute aber vorwiegend im im Süden des Sudans, Westafrika, nördlicher Nami und im zentralafrikanischem tropischen Regenwald.  Im südlichen Teil Afrikas sieht man Elefanten in Nationalparks.  Die Afrikanischen sind die größten Landtiere der Welt und haben die größten bis zu 2 m langen Ohren. Er wird bis zu 3,20 bis 4 meter groß.  Kühe sind meist kleiner als Bullen aber beide haben Stoßzähne, während bei Asiatischen-und Waldelefanten nur die Bullen Stoßzähne haben.  Außerdem hat der Afrikanische vorne fünf zehen und hinter vier un der Asiatische hat vorne 3 und hinten 4 Zehen. Der Rüssel hat zwei Forderspitzen und die Asiatischen haben nur eine. Asiatische Elefanten sind kleiner und werden 2 bis 3,50 m groß.  Die Ohren sind auch wesentlich kleiner.   Blut wird durch die Ohren gepumpt um die nicht schwitzenden Elefanten abzukühlen. Der Asiatische Elefant war früher fast über ganz Asie verbreitet ,aber heute gibt es ihn nur noch in Vorder- und Hinterindien, Thailand, Sri Lanka und einiger der Sundainseln.  Waldelefanten werden nur bis zu 2,40 m groß.

Interessantes und Wissenswertes über Elefanten

Afrikanische ElefantenElefanten haben Zähne und Oberkieferschneidezähne die sich auf Stoßzähne umgewandelt haben.   Abgenutze Zähne fallen ab und neue wachsen bis zu sechsmal nach.  Wenn alle abgenutz sind könnten sie verhungern.  Die Stoßzähne dienen mehr zum imponieren der Gegner als zur Verteidiguung, werden aber auch zum Entrinden von Bäumen genutzt.  Die Elefanten haben eine verlängerte Nase, der Rüssel mit Rüssellöchern.  Es hat 40 Muskeln, aber kein Knochen, ist sehr beweglich und feinfühlig.  Es ist ein Greif-und Druckpumpe beim trinken und hat an der Spitze empfindliche Tasthaare.  Das umschlingen der Rüssel in der Herde ist ein Zeichen der Liebe und Freundschaft beim Spiel.  Sie bestäuben sich auch mit Staub und Schmutz als Sonnenschutz und wird als Schnorchel beim Baden genutz während er taucht.  Das Heben des Kopfes und Rüssels ist eine dominante Haltung. Sie sind ausnahmelos Pflanzenfresser und fressen ca.  200 kg über 17 Stunden pro Tag.  Sie trinken von 70 bis 150 Liter Wasser pro Tag und brauchen 250.000 Kilokalorien.  Da sie so groß sind beschränken sich Ihre Feinde auf Raubkatzen, wie Löwen und Tigern.  Die Leitkuh, die etwa 40 bis 50 Jahre alt ist leitet die Herde.  Bei Nahrungsmangel bilden sie Miniherden oder gehen über „Elefantenstraßen“ um Nahrung zu finden.   Die Bullen trennen sich von der Herde wenn sie ca 12 sind und kommen nur zum paaren zurück.  Die Kommunikation der Elefanten verläuft nicht durch Trompetenlaute sondern Infraschall-Laute, welches lautlos ist und durch die Luft kilometerweit übertragen wird.

Was meinst du dazu?
(369 Mal gelesen, 5 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*