Das größte Krokodil

Ein Salzwasserkrokodil bei der Fütterung
Ein Salzwasserkrokodil bei der Fütterung

Das größte Krokodil der Welt ist ein angsteinflösendes, sehr großes Tier. Krokodile sind sehr verbreitet. Man kann verschiedene Krokodilarten von Südostasien bis zu Nordaustralien treffen. Allgemeine fast alle ozeanische Inseln gehören zum Lebensbereich der Krokodile, sind jedoch auf vielen Inseln schon ausgerottet worden. Manche Krokodile wurden in einer Entfernung von mehr als 1 000 km vom Festland gesehen, diese Reichweite erklärt das große Verbreitungsgebiet der Tiere. Junge Krokodile haben viele natürliche Feinde – Raubvögel, große Fische, sogar Störche. Wenn sie aber schon ausgewachsen sind, haben diese Tiere so gut wie keine natürlichen Feinde mehr. Ihr gröβster Feind bleibt dann lediglich, wie bei fast allen Tieren der Welt – der Mensch.

Das größte bekannte Krokodil

Lolong - das größte Krokodil der Welt
Lolong – das größte Krokodil der Welt

Das größte heute bekannte ist das Leistenkrokodil, das auch als Salzwasserkrokodil bezeichnet ist. Danach kommt der Nilkrokodil. Der Salzwasserkrokodil ist am weitesten im Ozean eingedrungen, lebt aber normalerweise in Sümpfen und Flüβen im Inland. Die Salzwasserkrokodile können sowohl im Salzwasser, als auch im Süßwasser leben. Die Männchen erreichen eine Länge von4.6 bis zu 5.2 Meter, die Weibchen werden 3.1 bis 3.4 Meter lang. Meistens und vor allem wegen dem Menscheneinflusses werden bis zu 4 Meter lang. Diese Leistenkrokodile haben ein durchschnittliches Gewicht von ca. 240 kg. Die Krokodile haben einen breiten Körperbau mit sehr breiten Schnauze. Auf dem Rücken haben diesen Tiere eine Panzerung. Die Panzerung fehlt hinter dem Kopf, am Bauch und der Schnauze. Weil der Bauch keine Panzerung hat, können die Krokodile die Wasservibrationen sehr gut erkennen. Diese Fähigkeit nutzt das größte Krokodil der Welt zur Beutejagd.

Lolong ist das größte Krokodil

Ein Salzwasserkrokodil mit einem Gewicht von mehr als einer Tonne wurde als der größte in Gefangenschaft lebende Krokodil seiner Art von dem Guinness Buch der Rekorde anerkannt.  Die Beamten der philippinischen Stadt Bunavan erhielten die Nachricht, dass das Guinness Buch der Rekorde das Krokodil Lolong als den Rekordhalter genannt haben. Das Reptil ist über 6 Meter lang und wurde nach einer spektakulären Jagd im Jahr 2009 gefangen genommen. Lolong hatte den Dorfbewohnern lange Zeit Alpträume und Schrecken bereitet. Man hatte  geglaubt, dass das größte Krokodil der Welt für den Tod von mindestens einem Kind und einem Fischer verantwortlich sei. Das Krokodil tötete viele Büffel in der Nähe der Bucht, in der es lebte.

Lolong het seinen eigenen Krokodil-Park

Ein Salzwasserkrokodil bei der Fütterung
Ein Salzwasserkrokodil bei der Fütterung

Jetzt lebt Lolong wird in einem neuen Öko-Park und genießt seinen neuen Ernährungsplan  von 10 kg Fleisch wöchentlich. Er ist zu einer Attraktion für Einheimische und Touristen geworden. Damit der Lolong gefangen werden konnte, brauchte man mehr als 100 Personen und einen Kran. Mit dem Kran wurde das Tier auf dem LKW hochgeladen, damit es in den Ecopark transportiert werden konnte. Die Jagd hat mehr als drei Wochen gedauert. Nachdem das große Raubtier gefangen wurde, hat es den Behörden von der Stadt Bunavan mehr als 3 Millionen Peso oder umgerechnet 72 Tausend US-Dollar gebracht.

Der größte Krokodil der Welt wiegt etwas mehr als eine Tonne und ist heutzutage 50 Jahre alt.  Das Krokodil wurde nach dem Beamten genannt, der auf dem Rückweg in die Stadt starb und der dabei geholfen hat, des Raubtier zu fangen. Bis vor kurzem wurde der Rekord für das größte Krokodil in Gefangenschaft von dem australischen Cassius gehalten, der etwas mehr als 5 Meter lang war. Bald jedoch kann auch Lolong seinen Titel verlieren, denn die Bewohner von Bunavan behaupten, sie haben ein anderes, noch größteres Krokodil gesichtet.

Was meinst du dazu?
(181 Mal gelesen, 2 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*