Das lauteste Tier der Welt

Ein junger Brüllaffe in Zoo von Singapoore
Ein junger Brüllaffe in Zoo von Singapoore

Das lauteste Tier der Welt kann wirklich sehr laut sein. Viele Tiere auf der Welt können sehr laute Geräusche produzieren. Die Gräusche haben unterschiedliche Zwecke – einen Partner zu locken, dem Gegner Furcht einzujagen oder andere Tiere aus der Familie um etwas zu benachrichtigen. Die Geräusche bei den Tieren sind ein Kommunikationsmittel. Auf jeden Fall sind die Geräusche nicht die einzigste Art und Weise, auf der die Tiere kommunizieren. Geruch, Körperhaltung, Geräusche in anderen Frequenzbereichen, die der Mensch nicht registrieren kann – so „reden“ die unterschiedlichen Tierarten miteinander.

Das technisch lauteste Tier der Welt ist winzig

Das lauteste Tier der Welt
Das lauteste Tier der Welt

Das lauteste Tier der Welt aus technischer Sicht ist nicht das Elefant oder der große Blauwal, wie wahrscheinlich viele annehmen würden Der Blauwal kann ein Geräusch von 188 Dezibel erzeugen, das Elefantengebrüll ist 117 Dezibel. Aber eigentlich das lauteste Tier der Welt im Vergleich zu seiner Gröβe ist die Wasserwanze, auf Lateinisch – Micronecta scholtzi. Dieses Insekt ist nur 2 mm lang, seine „Stimme“ kann aber die beeindruckenden 99,2 Dezibel erreichen, das entspricht dem Klang eines großen Symphonie-Orchesters, wenn man in der ersten Zuschauerreihe sitzt. Die Schallfrequenz (ca. 10 kHz) kann vom menschlichen Ohr wahrgenommen werden.

Die Stimme der Wasserwanze ist so stark, dass, obwohl das Wasser 99 % seines Volumens absorbiert, wenn man entlang des Flusses spazieren geht, kann man die Stimme dieses winzigen Geschöpfes tatsächlich „singen“ hören. Der Schall wird durch die gegeneinander Reibung der beiden Körperteile des Insekten erzeugt, die Gesamtfläche, die zur Reibung zur Verfügung steht, betreagt etwa 50 Micrometer. Das ist weniger als der Durchmesser eines menschlichen Haars.

Das lauteste Tier benutzt den Lärm zum Flirten

Das Auge eines Blauwals, einem der lautesten Tiere der Welt
Das Auge eines Blauwals, einem der lautesten Tiere der Welt

Dieser Schall ist das Liebeslied des Männchens der Wasserwanze. Der Sieger in dem Singwettbewerb  ist das Männchen, das lauter als alle anderen „singen“ kann. Wenn das Insekt so laute Geräusche produzieren kann, kann es nicht nur von dem Weibchen, aber auch von anderen Raubtieren bemerkt werden. Zum Glück hat Micronecta scholtzi keine natürlichen Feinde, die auf das Geräusch reagieren, so ist das Tier eigentlich nicht gefährdet.

Weitere laute Tiere

Es gibt auch andere Tiere auf der Welt, die sehr laut werden können. Dazu gehört bsp. der Alligator. Er hat keine Stimmbänder, aber das stört ihn nicht daran, Geräusche zu produzieren. Er kann zischen, husten und knurren. Er produziert Infraschall im unteren Frequenzbereich und kann auf langen Distanzen verbreitet werden. Ein anderes lautes Tier ist ein Papagei, das schwerste Papagei der Erde – Kakapoto. Seine Stimme kann auf 5 Kilometer gehört werden. Der Wolf kann von 16 Km gehört werden.

Ein junger Brüllaffe in Zoo von Singapoore
Ein junger Brüllaffe in Zoo von Singapoore

Der Brüllaffe nutzt seine kraftvolle Stimme, um Menschen und andere Tiere zu erschrecken und von den Obstbäumen wegzuhalten. Das Elefant kann 25 unterschiedlichen Geräuschen erzeugen, dazu gehören auch die Geräusche in dem unteren Frequenzbereich.

Das Fledermaus nutzt seine hohe Stimme wie ein Sonar, um im Dunkeln zu navigieren und nicht auf fremde Körper zu stoßen. Der Hering kommuniziert mit seinen Gleichartigen und schützt sich vor Feinden durch Ausgasen. Der Ausstoß dieser Ausgasen werden durch Niederfrequenz-Tönen begleitet. Der Wal es ist ein sehr soziales Tier. Seine Geraesche verbreiten sich auf 160 Kilometer im Ozean.

Das lauteste Tier der Welt ist mit seinen kleinen Abmessungen eine sehr interessante Schöpfung.

Was meinst du dazu?
(91 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*