Das schnellste Motorrad

Eines der schnellsten Straßenbikes - Die Suzuki Hayabusa
Eines der schnellsten Straßenbikes - Die Suzuki Hayabusa

Das schnellste Motorrad ist eine wehmütige Leidenschaft. Das Leben auf dem Motorrad ist oft mit dem Gefühl der Freiheit verbunden, wobei das eine irrtümliche und trügerische Wahrnehmung ist. „Spaß, Freiheit und Abenteuer“, sagen viele Motorrad-Liebhaber. Doch was bedeutet eigentlich Freiheit? Es kann auf jeden Fall nicht nur mit dem Gefühle verbunden sein, auf einem Motorrad durch die Gegend zu rasen. Wer Motorrad fahren möchte, sollte auch mit Liebe, Hingabe und Toleranz an die Sache herangehen.

Das schnellste Motorrad hat 8,3 Liter Hubraum

Das schnellste Motorrad der Welt - Das Concept Bike Dodge Tomahawk
Das schnellste Motorrad der Welt – Das Concept Bike Dodge Tomahawk

Die Dodge Tomahawk ist das schnellste Motorrad der Welt. Das ist ein konzeptuelles Modell, das nie als Massenproduktion hergestellt wurde. Seine Höchstgeschwindigkeit ist umstritten. Der Hubraum ist 8,3 Liter. Das schnellste Motorrad wurde 2003 produziert. Sein Motor hat 10 Zylinder und eine Leistung von 500 PS. Obwohl es nie Massenproduktion war oder sein wird, ist das Motorrad mit einem Benzinmotor ausgestattet und kann auf den Straßen gesehen werden. Die maximale Geschwindigkeit dieses Motorrades kann nicht bestimmt werden, denn das Motorrad eigentlich nie wirklich getestet wurde. Die Ingeneure von Dodge behaupten jedoch, dass Dodge Tomahawk dank der Beziehung der Leistung / Gewicht / Drehmoment eine Geschwindigkeit von 680 km/h erreichen kann.

Etwas später wurden neue Berechnungen gemacht, nach den eine neue Norm von 480 km / h gesetzt wurde. Eine Beschleunigung von 100 km/h kann die Maschine in nur 2-3 Sekunden erreichen. Normalerweise stellen Motorräder zwei Reifen dar, die mit einem Motor angetrieben werden. Dodge Tomahawk ist ein riesiger Dodge Viper Motor, an dem zwei Räder angehängt sind. Dieses Motorrad ist nicht nur das schnellste der Welt, es ist auch das teuerste. Denn es kostet 550 000 US Dollar.

Das schnellste Motorrad im Straßenverkehr

Eines der schnellsten Straßenbikes - Die Suzuki Hayabusa
Eines der schnellsten Straßenbikes – Die Suzuki Hayabusa

An zweiter Stelle wird die Suzuki Hayabusa angeordnet. Sie kann eine Höchstgeschwindigkeit von 312 km/h ohne Modifikationen erreichen. Sein Hubraum ist 1340 ccm. Suzuki Hayabusa wird seit dem Jahr 1999 produziert. Die Maschine hat 4 Zylinder und eine Leistung von 197 PS (die zweite Generation, Modell 2008). Seim Motor wird mit Flüssigkeit abgekühlt. Eigentlich ist die maximale Geschwindigkeit, die dieses Motorrad erreichen kann, sehr umstritten. Laut den offiziellen Angaben ist es 303-312 km/h, aber die aerodynamischen und technischen Modifikationen erlauben anscheinend eine Geschwindigkeit von 502 km/h.

Honda Fireblade – Ein Motorrad Klassiker

Zu den schnellsten Motorräder der Welt gehört auch Honda Fireblade 1000RR. Damit kann man eine Geschwindigkeit von mehr als 300 km/h erreichen. Natürlich gibt es auch zahlreiche andere, vergleichbar schnelle Motorräder, wie bsp. Kawa ZX 12 R, Yamaha Yzf R1, Suzuki GSX-R 1000 und viele andere. Honda ist mit mehr als 14 Millionen Motorräder pro Jahr der größte Hersteller von Verbrennungsmotoren der Welt.

Das einzige Motorrad mit Turbinenmotor, das auf den Straße zugelassen ist, ist MTT Turbine Superbike Y2K. Es erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 370 km / h dank einer einzigartigen Motor Rolls-Royce 250-C20-Turbowelle. Die Maschine wird seit 2000 produziert. Die Anzahl der Zylinder von diesem Motorrad ist 4 und es hat eine Leistung von 320 PS.

Die Motorräder sind eigentlich viel schneller als die Autos, denn sie haben eine andere Konstruktion. Viele Leute bevorzugen es, ein Motorrad anstatt ein konventionelles Auto zu fahren. Doch man braucht etwas Mut, um mit einem der schnellstem Motorräder der Welt durch die Gegend zu rasen.

Was meinst du dazu?
(338 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*