Das schnellste Pferd der Welt

Danedream als frisch geborenes Fohlen
Danedream als frisch geborenes Fohlen

Das schnellste Pferd der Welt ist ein sehr schönes und graziles Tier. Seit Jahrhunderten schon sind die Pferde vielleicht die begehrtesten Tiere, die mit dem Menschen zusammen leben. Das Pferd ist, so wie auch der Hund, eines der besten Freunde des Menschen. In den Epochen, als es noch keine Autos gab, war das Pferd die schnellste und sicherste Möglichkeit, um auf Jagd zu gehen oder schnell bis irgendwohin zu reiten. Deswegen ist es kein Wunder, dass die Menschen immer schnellere und bessere Pferderassen zu züchten versucht haben.

Danedream ist das schnellste Pferd der Welt

Danedream - Das schnellste Pferd der Welt
Danedream – Das schnellste Pferd der Welt

Das schnellste Pferd der Welt ist eine 3-jährige Stute, die Danedream heißt. Dandream gewann sensationell das wichtigste Galopp-Renen- Prix de l‘Arc de Triomphe in Paris. Die Stute lief die 2 400 Meter in nur 2:24,9 Minuten mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 59.8 km/h. Das ist bis jetzt das schnellste Pferd der Welt, denn so schnell war seit 1920 bei diesem traditionellem Rennen noch kein Pferd. Der Preisgeld für diese Leistung betrug 2,28 Mio Euro. Der Jockey Andrasch Starke aus Köln hatte zu diesem Rennen gesagt, er hatte noch nie so schnell geritten. Er hatte das Gefühl, er sei in einem Flugzeug und nicht auf einem Pferd, so schnell war die Dandream. Rainer Peter Schiergen sagte auch zu dem Traum-Pferd, das sei das beste Pferd, das er je trainiert hatte.

Das schnellste Pferd der Welt kommt aus Niedersachsen

Danedream wurde am 7. Mai 2008 bei Soltau/Niedersachsen geboren. Das Pferd war ganz unauffällig, ein Durchschnitts-Pferd eben. Im Frühjahr 2010 wurde die Stute von dem Unternehmer Helmut Volz für den Preis von 9 000 Euro ersteigert. Danach gewann das Rennpferd bei zwei Rennen  rund 590 000 Euro, worauf  Danedream zu einer Geldmaschine geworden ist. Der japanische Investor Teruya Yoshida erwarb für 1.7 Mio Euro 50 Prozent Anteil an dem Rennpferd. Die Wetter haben auch satte Gewinne gemacht. Jeder Wetter bekam 278 Euro für einen Einsatz von 10 Euro auf den Danedream-Sieg. Demzufolge waren die Buchmacher die einzigen Verlierer in diesem Geschäft.

Danedream als frisch geborenes Fohlen
Danedream als frisch geborenes Fohlen

Die Mutter der Stute ist ein irisches Vollblut und ihr Vater ist ein deutscher Hengstpferd. Der Züchter, der die Stute als mittelmäßig und nicht stark eingestuft hatte, wurde bei seiner Einschätzung bitter enttäuscht.

Bei Galopprennen sind alle Gangarten erlaubt. Das Ziel ist nur möglichst schnell von dem Start zum Ziel zu kommen, ohne regelwidrig die anderen Teilnehmer zu behindern. Das Galopprennen ist die schnellste Fortbewegungsmöglichkeit eines Pferdes. Normalerweise ist das Galopprennen für die Englischen Vollblutpferde und für die Arabischen Vollbluter vorbehalten, manchmal nehmen auch Halbblüter oder sogar Ponys teil. Damit ein Pferd an einem Rennen teilnehmen kann, muss er von einem Jockey (Berufsrennreiter) geritten werden. Es gibt aber teilweise auch Amateure, die Rennpferde reiten und an den Rennen teilnehmen. Egal aber ob mit einem professionellen Jockey oder mit einem Amateur, das Pferd muss ein bestimmtes Gewicht haben. Dieses Gewicht darf nicht unterschritten werden.

Das schnellste Pferd der Welt ist schon in Rente

Die Stute Dandream ist schon pensioniert worden. Mit nun vier Jahren galt sie schon als alt und nimmt nicht mehr an den Pferderennen teil. Sie sorgt jetzt für ebenso schnellen Nachwuchs. Pferderennen ist ein tolles Hobby und tolles Sport, wenn die Pferde aber nicht nur als Geldmaschinen ausgenutzt werden. Das schnellste Pferd der Welt ist ein Titel, der jetzt vielleicht an einem anderen, schnelleren Rennpferd gehen wird.

Was meinst du dazu?
(168 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*