Der Größte Fisch der Welt

Walhai Baby
Walhai Baby

Unbestritten ist der Walhai der größte Fisch der Welt, zumindest wurde er das, nachdem alle noch größeren Fischarten bereits ausgestorben waren. Nach wissenschaftlich Belegen gab es in der langen Geschichte unserer Erde durchaus noch andere große wenn nicht gar größere Fische als den Walhai; gegenwärtig macht ihm jedoch kein Fisch diesen Titel streitig.

Der größte Fisch im Ozean

Der Walhai, mit wissenschaftlichem Namen Rhincodon typus, ist ein wahrhafter Ozeanriese, dessen Größe trotz seiner gemächlichen Fortbewegung nicht unterschätzt werden sollte.

Der Groesste Fisch der Welt
Der Größte Fisch der Welt

Der größte jemals gefangene Walhai maß 12,65 m in der Länge und brachte ein stolzes Gewicht von 21,5 t auf die Waage. Angeblich sollen schon durchaus größere Exemplare gesichtet worden sein; diese Berichte konnten allerdings nicht wissenschaftlich belegt oder nachgewisen werden.

Walhaie leben bevorzugt im offenen Meer tropischer Gewässer und ernähren sich hauptsächlich von mikroskopisch kleinen Pflanzen, Plankton, kleinen Fischen und anderen Kleinstlebewesen; für größere Fische oder im Wasser lebende Säugetiere stellt der sanfte Riese auf Nahrungssuche keine Gefahr dar.

Wie Alt Wird der Größte Fisch

Für Fische haben Walhaie eine ausgesprochen hohe Lebenserwartung; sie können bis zu 70 Jahre alt werden. Wahrscheinlich ist das auch einer der Gründe dafür, dass sie schon seit etwa 60 Millionen Jahren die Meere bevölkern.

Der erste jemals gefangene Walhai wurde 1828 in Südafrika mit der Harpune aus dem Wasser gezogen. Nur ein Jahr später galt er mit einer detaillierten Beschreibung wissenschaftlich als Art erfasst und wurde der Familie der Rhincodontidae zugeordnet. Bei der Namensgebung hielt man sich auch nicht an unnötigen Details auf – ein nach Merkmalen wie Skelett und schuppenloser, ledriger Haut Hai, der wie ein Wal aussieht, heißt Walhai. Neben der Größe ist das Einzige, was der Fisch mit dem warmblütigen Meeressäuger gemein hat, allerdings nur noch die Ernährungsweise: Wie ein Wal saugen Walhaie große Mengen Wasser an, aus dem sie Plankton und andere Kleinstlebewesen filtrieren.

Der Größte Fisch mit vielen Namen

Walhai Baby
Walhai Baby

Ob seiner beeindruckenden Maße und seiner markanten Musterung aus hellen Streifen und Flecken auf dem Rücken gaben einige Länder dem großen Fisch ihre ganz eigenen Spitznamen: In weiten Teilen Lateinamerikas, einschließlich Mexikos, wird derWalhai „Domino“ genannt; auf den Philippinen heißt er „Butanding“, was so viel wie „Sanfter Riese“ heißt; in Vietnam wird er respektvoll „Ca Ong“ (Herr Fisch) genannt, auf  Madagaskar „Marokintana“ (viele Sterne), in Indonesien „geger Lintang“ (sternenübersäter Rücken) und in Kenja „Papa Shillingi“ nach der Sage, Gott hätte nach dem Hai mit Schillingen geworfen, die als weiße Flecken nunmehr seinen Rücken zieren.

Was meinst du dazu?
(1.016 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*