Der größte Zoo der Welt

Elefant im größten Zoo der Welt

Der größte Zoo der Welt ist der zoologische Garten mit der größten Fläche. Das Wort Zoo stammt aus dem Altgriechischen und ist eine Bezeichnung für eine Anlage, die meistens als Park eingerichtet ist. Dort sind unterschiedliche Tierarten der Öffentlichkeit zur Schau gestellt. Man kann dazu synonym die Worte Tierpark oder Tiergarten verwenden. Die Zoos haben meisten eine wissenschaftliche Bedeutung. Sie dienen der Forschung, Erholung und Naturschutz, aber auch der Nachzucht und Auswilderung gefährdeten Tierarten.

Der größte Zoo der Welt ist in San Diego

Der San Diego Safari Park ist der größte Zoo der Welt
Der San Diego Safari Park ist der größte Zoo der Welt

Der größte Zoo der Welt befinden sich in San Diego, USA. Das ist der San Diego Safari Park. Er hat eine Gesamtfläche von mehr als 700 Hektar und wird jährlich von mehr als 2 Millionen Menschen besichtigt. Dort gibt es mehr als 3000 Tiere, 400 Tier- und 3500 Pflanzenarten. 50 Kilometer von dem Safari Park befindet sich der San Diego Zoo, der aber wesentlich kleiner als der Park ist.

Schon im 1962 hat man geplant, einen derartig groβen Tierpark zu machen, in dem die Tiere möglichst nahe an ihrer natürlichen Umgebung gehalten werden. Es hat aber noch etwas gedauert, bis der Park tatsächlich gebaut wurde. Erst 1972 wurde der Park offiziell geöffnet. Damals trug er den Namen San Diego Wild Animal Park. Am Anfang war das Hauptziel der Einrichtung, wilde Tier zu züchten und sie dem San Diego Zoo zu übergeben. Der Park wurde von Charles Faust kreiert. Dort befanden sich ein Dschungel, eine Lagune, afrikanischer Fischerhof und ein Vogelhaus. 2010 hat der Zoopark seinen jetzigen Namen bekommen. Die Besucher der Anlage haben nicht das Gefühl, in einem Zoo zu sein. Wegen seiner Größe erinnert die Anlage vielmehr an einem wilden Reservat oder Nationalpark. Viele Tiere sind auf großen Freigehegen untergebracht. Sie haben genug Raum, um sich frei zu bewegen. Das ist vor allem für die großen Tiere sehr wichtig.

Spezielle Touren im größten Zoo der Welt

Elefant im größten Zoo der WeltAlle modernen Parks sind so geplant, dass sie soviel wie möglich nah an der Natur sind, doch hier ist es am besten gelungen. Die Tiere Ostafrikas beispielsweise haben mehr Platz, als der ganze San Diego Zoo selbst, der immerhin 43 Hektar groß ist. Man kann hier nicht überall zu Fuß gehen, um die Tiere zu beobachten. Es gibt einen farbenfrohen Bahn, aus dem die Tiere Afrikas zu beobachten sind. Es werden auch viele erstaunliche Toure angeboten, die den Park zu etwas mehr als nur ein Zoopark machen. Das sind zum Beispiel das Areal auf Segways oder der Safari-Tour, alle bieten Action und auch eine qualifizierte Begleitung an. Es besteht auch die Möglichkeit, die für Besucher geschlossene Teile des Parks zu besichtigen, indem man an dem Ride on the Wild beispielsweise teilnimmt.

Ein Besuch im Zoo ist immer eine tolle Erfahrung

Es gibt eine Reihe Zoos in der ganzen Welt, die etwas außergewöhnliches zu bieten haben. Dazu gehört beispielsweise der Berliner Zoo. Das ist der artenreiche Zoo der Welt. Hier sind mehr als 16 000 Tieren und 1500 Tierarten beherbergt. Der Zoo „Le Palmyre“ in Royan, Frankreich ist Europas größter Zoopark . Er hat eine Fläche von ca. 14 Hektar. Nicht nur solche übergroße Anlagen sind sehenswert. Jeder Zoopark der Welt hat seine eigene Aura und etwas einzigartiges. Deshalb sollte man nicht nur den größten Zoo der Welt als eine Sehenswürdigkeit betrachten, jeder Zoo ist ein Besuch wert.

Was meinst du dazu?
(146 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*