Die größte Deutsche Kreditbank

Deutsche Bank-Hochhaus

Im Frühjahr 1869 wurde der Grundstein für die größte Deutsche Bank in der Geschichte gelegt. Das Jahr 1869 war das Gründungsjahr der Deutschen Bank. Mittlerweile viele Jahre danach ist die Deutsche Bank auch heute noch nicht von Ihrem Thron gefallen. Sie steht immer noch an der Spitze und hat es zum größten deutschen Kreditinstitut geschafft. In der Rangliste der größten deutschen Banken gab es dieses Jahr etwas Bewegung, doch die deutsche Bank brauchte das nicht weiter zu stören, sie bleibt auf Platz 1 der größten Kreditinstitute stehen. Doch warum ist das so? Wieso ist gerade die Deutsche Bank an der Spitze?

Wieso ist die Deutsche Bank die größte Bank?

Deutsche Bank AGDie Deutsche Bank AG ist laut der angegebenen Bilanzsummen und Mitarbeiterzahlen das größte Kreditinstitut in Deutschland. Mit einem Marktanteil von etwa 21 Prozent gilt, die Deutsche Bank mit Hauptsitz in Frankfurt am Main als größter Devisenhändler der Welt. Besonderes viel Gewicht legt die Universalbank auf das Investmentbanking mit der Freisetzung von Aktien, Anleihen und Zertifikaten.

Die hundertprozentige Tochter der Deutschen Bank, die Kapitalanlagegesellschaft DWS Investments hat in Deutschland einen Marktanteil von 20 Prozent erreicht. Diese Tatsachen sind nicht die einzigen einschlägigen Ereignisse, die dafür sorgten, dass die Deutsche Bank die größte Bank Deutschlands geworden ist. Sie entwickelte sich bereits im 20. Jahrhundert unter anderem durch Übernahmen und Fusionen zur Großbank. Mit zu den wichtigsten Übernahmen der Deutschen Bank AG gehörte vor einigen Jahren der Kauf des Lebensversicherer Abbey Life der britischen Bank Lloyds TSB. Auch die Übernahme von Sal. Oppenheim und der Aktienmehrheit an der Deutschen Postbank ließen das Unternehmen wachsen.

Allein im Jahr 2012 wies die Deutsche Bank AG einen Gewinn in Höhe von 315 Millionen Euro auf. Im Jahr 2013 wuchs der Gewinn der Deutschen Bank AG erneut an und brachte insgesamt 2,1 Milliarden Euro vor Steuerabzug ein. 2013 lag die Bilanzsumme bei 1.611,4 Mrd. Euro. Schon alleine diese Zahlen zeigen auf, wieso die Deutsche Bank das größte Kreditinstitut Deutschlands ist.

Kreditprodukte der Deutschen Bank AG

Deutsche Bank-HochhausDie Deutsche Bank ist aber nicht nur durch ihre hervorragenden Zahlen bekannt. Neben den guten Bilanzen hat die Bank auch als Kreditinstitut einiges zu bieten, was unterschiedliche Vergleiche bereits zeigten. Die Deutsche Bank AG bietet sowohl Privatkunden als auch Geschäftskunden unterschiedliche Kreditmodelle an.

Ein begehrtes Produkt für Kunden ist der 10000 Euro Sofortkredit, den die Deutsche Bank im Angebot bezüglich ihrer Kredite hat. Die Zinsen der Deutschen Bank sind im Kredit-Vergleich, im Gegensatz zu anderen Banken nahezu günstig. Auch das macht die Deutsche Bank für viele Kunden vielversprechend.

Der 10.000 Euro Kredit der Deutschen Bank wird laut „Günstige Kredite im Vergleich „beispielsweise mit einem Effektivzins von 4,39% belastet. Damit liegt die Deutsche Bank AG weit vor der DKB Bank. Der 10000 Euro Sofortkredit und der normale 10.000 Euro Kredit der Deutschen Bank AG können im Internet auf Vergleichsportalen mit anderen einschlägigen Kreditangeboten verglichen werden.

Neben den Kreditangeboten haben Kunden der Deutschen Bank die Möglichkeit Girokonten, Sparkonten oder andere Anlagemöglichkeiten auszunutzen. Dabei steht jedem Kunden die Möglichkeit offen, sich auf der Homepage der Deutschen Bank AG zu informieren und dort das Online-Banking auszuüben. Mit diesen Voraussetzungen und vorherrschenden Diensten wird die Deutsche Bank AG wohl noch lange im Ranking der größten Bankinstitute vorzufinden sein.

Was meinst du dazu?
(12 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*