Falabella – Das Kleinste Pferd der Welt

Das kleinste Pferd der Welt, die Falabella Minaturpferde kommen aus Buenos Aires, der Hauptstadt von Argentinien, wo auch die Hauptzucht ist.  Die Züchtung wurde 1868 von Patrick Newell gestartet.  Als er starb hat sein Schwiegersohn Juan Falabella die Pferdeherde und Zuchtmethode geerbt.  Juan hat dann Walisische- und Shetlandponys mit in die Blutlinie gebracht und somit auch die geringen Maße von englischen Vollblutpferden um sie zu veredeln.  Die Falabellarasse wurde somit durch systematische Auswahl erreicht.  Mit Inzucht hat er es geschafft einheitlich kleine Pferdfe zu züchten.

Eigenschaften des Falabella Miniaturpferdes

Falabella - das kleinste Pferd der Welt
Falabella – das kleinste Pferd der Welt

Sie sind zu klein um in der Arbeit eingesetzt zu werden, aber die größeren Exemplare können in Zwei- oder Vierspanner leichten Kutschen einen bis zwei Erwachsene ziehen.   Es wird hauptsächlich als Schau- und Modepony verwendet.  Anstatt 18 Rippen hat das Falabella  nur 17 Rippen und wird anstatt 11, in 13 Monaten ausgetragen. Generell leben Minipferde oder Miniponys zwischen 25 bis 35 Jahre, bis zu 1/3 länger als große Pferde.  Der besondere Wuchs der kleinsten Pferde der Welt ist auch dafür verantwortlich, dass es mit der Gesundheit und Robustheit der Miniponys nicht zum besten bestellt ist. Falabella-Fohlen werden oft per Kaiserschnitt geboren.  Weil sie auch  nicht viel wiegen, können sie nicht bedenkenlos im Freien gehalten werden, da sie leicht frieren.

In den USA werde Falabellas auch als Haus- und Streicheltiere gehalten, welches von vielen Tierschutzverbänden abgelehnt wird, da sie eigenwilligen Charakter haben.  In den letzten Jahren versucht man Falabellas für blinde Menschen anstatt Blindenführhunde einzusetzen, weil sie sehr intelligent sind und man kann mit ihnen gut umgehen.  Sie haben dort gesetzlich den selben Status wie Blindenführhunde.  Pferde haben bewiesen, dass sie auch in Chaossituationen ruhig bleiben und sind somit ideal.

Größe der Falabella Miniaturpferde

Falabella Minipferde, die kleinste Pferderasse der Welt, erreichen ein Stockmaß von maximal 86,4 Zentimetern und die Fohlen messen teilweise unter 40 Zentimetern und wiegen um die 10 kg.  Das kleinste Falabella Minipferd war 1978 gerade 30,4 Zentimeter groß und konnte nicht geritten und beschlagen werden.

Weltrekorde das kleinste Falabella Pferd

Der allerkleinste Minipferd der von 2001 bis 2006 den Rekord im Guinness Buch der Rekorde hielt war „Black Beauty.“  Sie wurde am 6. Juni 1996 geboren und gehörte Donald und Janet Burleson.  Sie war nur 30 cm groß bei Geburt und wog nur 4.5 kg.   Mit 5 Jahren war sie nur 46,99 cm groß.  Heute ist sie nur noch 43,18 cm groß.

Falabella - Das kleinste Pferd der WeltDann gibt es noch die zwergenhafte Eigenschaft wie bei der im Mai, 2001 geborenen „Thumbelina.“  Sie ist ausgewachsen 43 cm groß, wiegt nur 26 kg und gehört Paul, Kay und Michael Goessling.  Und ist seit 2006 offiziell das kleinste Minipferd im Guinness Buch der Rekorde.  Wie viele Zwergtiere hat Thumbelina korpulent und hat kurze Extremitäten.

Das kleinste Pferd der Welt könnte jetzt aber Konkurrenz haben in „Einstein“ der bei Geburt gerade mal 35 cm klein war (Katzengröße!) und knapp 3 Kilo schwer war.  Ein geschecktes Fohlen wurde am 22. April 2010 im US Bundesstaat New Hampshire geboren wurde und keine Frühgeburt war. Das Falabella Fohlen „Einstein“ weisst auch keine Zwergsymptome auf und ist neuester Anwärter für den Titel „Kleinstes Pferd der Welt“.

Was meinst du dazu?
(1.615 Mal gelesen, 3 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*