Wie groß ist das weiße Haus in Washington

Weisse Haus

Das Weiße Haus in Washington ist weltberühmt nicht für seine Größe, vielmehr ist es ein Symbol der Stadt Washington und von den Vereinigten Staaten von Amerika. Das Weiße Haus erstellt die Stärke und die Entschlossenheit der Macht des Präsidenten dar. Das Weiße Haus hat seinen Namen seit dem Jahre 1901 von dem Präsidenten Theodore Roosevelt, zuvor hieß es das Präsidentenpalast, das Präsidentenhaus oder das Büro der Führungsmacht des Landes. Das Weiße Haus ist die offizielle Residenz des Präsidenten der Vereinigten Staaten – es ist sowohl seine Wohnung und sein Arbeitsplatz.

Dimensionen vom Weißen Haus

DAs Weiße Haus in WashingtonDas weiße Haus in Washington hat eine Höhe von 21,33 m. Seine Grundfläche beträgt 16 764 m². Das sechsstöckige Gebäude verfügt über 132 Zimmer und 32 Badezimmer, 412 Türen, 147 Fenster, 4 Treppen und vier 3 Aufzüge. Das Gebäude verfügt über etliche Einrichtungen für Erholung, wie Tennisplatz, Schwimmbad, Kino, Sportgeräte und vieles mehr. Es ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen in den Vereinigten Staaten.

Der Präsident selbst zusammen mit dem Stadtarchitekten Pierre L’Enfant haben den Ort ausgewählt, auf dem das Präsidentenpalast gebaut werden sollte. Das angekündigte Design- Wettbewerb wurde wurde von dem Dzheyms Hoban gewonnen. Der Bau des Gebäudes begann im Oktober 1792 und wurde offiziell im 1800 zur Nutzung übergeben. Der erste Präsident, der es als sein Wohnsitz benutzt hat, war John Adams. Seitdem hat jedes Präsidentenpaar einige Veränderungen im Inneren des Gebäudes vorgenommen, weil das Weiße Haus nicht nur als Verwaltungsgebäude verwendet wird, es ist auch das Privathaus des Präsidenten und seiner Familie. Das Gebäude ist auch die einzige Residenz des Präsidenten der Welt, die für öffentliche Besichtigungen geöffnet ist.

Während seiner Existenz überlebte das Weiße Haus zwei Feuerbrände – während des britisch-amerikanischen Krieges im Jahr 1814 und dann wieder im 1929, als ein Feuer auf dem Westflügel ausbrach. Die interne Verteilung des Weißen Hauses wurde bei dem Präsident Harry Truman rekonstruiert und im Moment bleiben lediglich nur die Außenwände unverändert.

Geschichte des Weißen Haus

Weisse HausAlles begann im Dezember 1790, als der Präsident George Washington ein Dokument unterzeichnet, das als „Act of Congres“ bekannt ist. Dort definiert er die Stadt Washington als die Hauptstadt von Amerika mit den folgenden Worten: „… die Residenz der Bundesregierung wird sich in der Grafschaft befinden, deren Größe nicht größer als 10 Quadrat-Meilen entlang des Potomac sein wird…„. Das Weiße Haus wurde als erste Residenz des Präsidenten. Der Baukomplex des Weißen Hauses umfasst die Residenz (Executive Residence), den Westflügel (West Wing), das Kabinett (Cabinet Room), das Roosevelt Zimmer (Roosevelt Room), den Ostflügel (East Wing) und das Alte Bürogebäude (Old Executive Office Building), worunter sich auch die Arbeits Ämter des Präsidenten und Vizepräsidenten befinden. Hier befindet sich ebenso der Arbeitsplatz des gesamten Präsidentschaftspersonal und seine Sicherheit wird durch die United States Secret Service zur Verfügung gewährleistet. Auf dieser Adresse Washington (District of Columbia), 1600 Pennsylvania Avenue (1600 Pennsylvania Avenue NW) werden auch die Sitzungen der US-Regierung durchgeführt.

Die Residenz des Präsidenten von Amerika ist sehr populär, jedes Jahr wird sie von mehreren Tausenden Touristen besucht. Im Jahr 2007 landet das Weiße Haus in Washington am ersten Platz als die beliebteste Architektur, der Amerikanern.

Was meinst du dazu?
(136 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*