Wie groß ist der Ayers Rock

Der Ayers Rock als Känguru
Der Ayers Rock als Känguru

Die Größe der Ayers Rock, auch Uluru genannt, ist als der zweitgrößte Stein der Erde anerkannt. Er ist aber kein Monolith, wie man am Anfang angenommen hat. Es ist ein Teil der unterirdischen Gesteinsschicht, aber kein monoliter Gesteinskörper. Das ist ein heiliger Ort für die Aborigines, die den Rock als einen „schattenspendender Platz“ verehren. Seit mehr als 10 000 Jahren haben sich Legenden, Mythen und zahlreiche Geschichten über den Ayers Rock gesammelt. Der geheimnisvolle Gestein befindet sich in der Nähe von Alice Springs, in der zentral australischen Wüste.

Größe des Ayers Rock

Der Ayers Rock bei Sonnenaufgang
Der Ayers Rock bei Sonnenaufgang

Der Ayers Rock ist genau 348 m hoch, 2.4 km breit und 3.6 km lang. In den Vorstellungen der Aborigenen ist das ein riesiger, schlafender Wal, der aus einer Sanddüne geformt worden ist. Er liegt in dem Amadeus Becken, ein 170 000 km² Sandbecken in der Wüste Australiens, der vor ca. 900 Millionen Jahren entstand. Gesteinsschichten wurden mehrere Millionen Jahre dort abgelagert, bis der Prozess vor etwa 300 Millionen Jahren geendet hat.

Ein flacher See hat sich über die Ablagerungen gebildet. Nachdem der See ausgetrocknet hat, haben sich Salzkrusten gebildet. Dann gab es eine kalte Periode, es haben sich Falten gebildet und das Land wurde nach oben gedrückt. Da es dort zu dieser Zeit noch keine Vegetation gab, sondern nur Algen und verschiedenen Bakterien, waren die Felsen der Erosion vollkommen offen ausgesetzt.  Große Stücke der Felsen wurden vom Regen abgewaschen. Als Resultat aus all diesen Prozessen haben sich vor ungefähr 550 Millionen Jahren der Ayers Rock und Kata Tjuta gebildet.

Wie kommt man zum Ayers Rock

Der Urulu, oder der heilige Berg, wird jährlich von tausenden von Touristen besucht. Die einzige asphaltierte Straße, die den Rock mit der Rest der Welt verbindet, ist der Lasseter Highway. Über den Stuart Highway verbindet der Lasseter Highway den Ayers Rock mit Alice Springs. Ein weiterer asphaltierter Weg, der von dem Lasseter Highway ausgehend zum Kings Canyon führt, ist die Luritja Road.

Der Ayers Rock ist noch nicht vollständig erforscht, was auch mit dem Respekt gegenüber, und seiner seiner Bedeutung für die Aborigines zusammenhängt. Ihn zu betrachten stellt eine unvergleichbare Erlebnis dar. Die Farben verändern sich im Laufe des Tages mit den Änderungen des Sonnenstandes. Die Staubpartikel bewirken auch ihren Einfluss auf die Farbwahrnehmung So erscheint der Ayers Rock von rot, braun über orange bis grau.

Mythen um den Ayers Rock

Der Ayers Rock als Känguru
Der Ayers Rock als Känguru

Laut den Mythen der Aborigines ist der Rock aus einer riesigen Schlacht heraus entstanden worden. Zuerst lebten zwei unterschiedliche Völker an den zwei Seiten des Felsen. Die Sonnenseite wurde von den Hasenkänguru-Menschen bewohnt, an der Schattenseite lebten die Teppichschlangen-Menschen.

Die Geschichte dreht sich um Intrigen, Liebe und Kämpfe um Macht. Dann kommt es zu der großen Schlacht, wovon die Erde und der Himmel bebten. Nach diesem Schlacht hat sich das Gestein aus der Erde hervorgehoben und bildete den Urulu. Die Figuren, die sich heutzutage auf dem Ayers Rock hervorragen, sind Erinnerungen an diese Schlacht und spielen Szenen und Motive von dem Kampf wider. In den Wänden der zahlreichen Höhlen des großen Ayer Rocks sind auch unterschiedliche Geschichten im Zusammenhang mit diesem Mythos abgebildet.

Die Größe des Ayers Rocks kann von seiner anthropologischen und geschichtlichen Bedeutung bemessen werden. Abgesehen davon ist der Ayers Rock abgesehen einer der größten Steine der Welt.

Was meinst du dazu?
(105 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*