Wie groß ist der Central Park in New York

Der Central Park in New York
Der Central Park in New York

Der Central Park in New York ist sehr groß, das sind quasi die Lungen von der Weltmetropole. Der erste Name der Stadt lautete New Amsterdam. Die Engländer haben die Stadt im Jahr 1664 von den Holländer erobert und gaben der Stadt den heutigen Namen, New York. New York City war die Hauptstadt von USA im Zeitraum von 1789 bis 1790. Heutzutage gehört New York City mit seiner Bevölkerung von ca. 8.3 Millionen zu den am dichtesten besiedelten Städten der Welt.

Der Central Park ist 350 Hektar

EIn sonniger Tag im Central Park in New York
EIn sonniger Tag im Central Park in New York

Im Zentrum der Manhattan Insel, New York, befindet sich eine riesige grüne Fläche – der weltberühmte Central Park. Die grüne Lunge New Yorks erstreckt sich auf einer Fläche von 349,15 Hektar, das ist ungefähr 4% der gesamten Bodenfläche Manhattans. Seine Länge beträgt etwa 4.07 km und die Breite – 860 m. Der Central Park befindet sich zwischen der 5. und 8. Avenue und zwischen 59. und 110. Straße in Manhattan Jedes Jahr kommen hier mehr als 25 Millionen Besucher. Das macht den Central Park zu einem der meist besuchten Parkanlagen Amerikas. Die innerstädtische Parkanlage besteht aus kommunalen Grundstücken.

Geschichte des Central Park

Der Central Park wurde bereits Anfang 1857 eröffnet. Seine moderne Form ist ein Werk von Frederick Law Olmsted und Calvert Vox, die mehrere Jahrzehnte später , im Jahr 1858 ein Design-Wettbewerb zur Verbesserung und Erweiterung der Park gewannen. Das Design-Wettbewerb wurde Griynsuord Plan genannt. Der Erneuerung begann im selben Jahr, dauerte während des amerikanischen Bürgerkriegs und wurde 1873 abgeschlossen. Nördlich des Central Park verläuft West 110th Street b, im Süden grenzt er mit West 59th Street und westlich davon befindet sich der Eighth Avenue. Die Parkgrenzen mit diesen Straßen sind als Central Park North, Central Park South und Central Park West bekannt. Die Abmessungen von dem Central Park sind ähnlich wie die des Golden Gate Park in San Francisco, Lincoln Park in Chicago, Stanley Park in Vancouver und dem Englischen Garten in München. Central Park wurde im Jahr 1963 zum Nationalen Kulturdenkmal von der US anerkannt und wird derzeit von der Central Park Conservancy verwaltet – einer gemeinnützigen Organisation, die einen Vertrag mit dem Amt für Parks und Erholung in New York hat.

Wandern, Reiten oder Golfen im Central Park

Der Central Park im Winter
Der Central Park im Winter

Auf seinem Territorium gibt es mehrere natürlich aussehenden Seen und Teiche, die aber künstlich erzeugt wurden, viele ausgedehnte Spazierwege, Wanderwege für Reiten, Radfahren, ein Zoo, Wintergarten, ein Schutzgebiet, natürliche Wälder, das Delacorte Theater und viele andere Unterhaltungsmöglichkeiten. Im Winter sind die Türen geöffnet, es gibt zwei Eisbahnen zur Freude der Fans des Wintersports, einer davon ist im Juli und August ebenso ein Schwimmbad. Während der warmen Tagen gibt es in dem Amphitheater kulturelle Einführungen im Freien. Zu den Sehenswürdigkeiten für die Tage mit schlechtem Wetter zählen das Schloss Belvedere und das schwedische Puppentheater. Zusätzlich zu all dies gibt es die sieben großen Rasenflächen, die perfekt für ein Picknick sind und eine Reihe von geschlossenen Kinderspielplätzen.

Obwohl der Central Park natürlich gewachsen aussieht, ist er doch zum größten teil künstlich angelegt. Auf seinem Territorium gibt es Hunderte von Baumarten; hier gibt es viele Arten von Vögeln und anderen Tieren die eigentlich nicht in diesen Regionen vorkommen würden. Der Central Park in New York ist ziemlich groß, hier gibt es etwas für jeden Geschmack, er ist auch eine echte Freude für alle Naturliebhaber.

Was meinst du dazu?
(533 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*