Wie lang war die Berliner Mauer

Die Berliner Mauer - Ein einzigartiges Symbol
Die Berliner Mauer - Ein einzigartiges Symbol

Mit der Länge der im Allgemein als Berliner Mauer bekannten Abgrenzung bezeichnet man die Länge der offiziell genannten „vorderen Sperrmauer Richtung West-Berlin“. Die Einrichtung verlief an der Grenze des sowjetischen Sektors. Damit wurden die Berliner Bezirksgrenzen festgelegt. Die Berliner Bezirksgrenzen wurden 1921 bestimmt. An den Wasserläufen und Bahnanalgen wurden die politischen Grenzen und der Standort der ersten Sperrmauer deutlich voneinander Unterschiede festgestellt.

Wie lang war die Berliner Mauer

Der Bau der Berliner Mauer
Der Bau der Berliner Mauer

Die Berliner Mauer hat eine Gesamtlänge von 155 km. Die innerstädtische Grenze zwischen Ost- und West-Berlin beträgt 43 km. Mit dem Außenring wurde die Grenze zwischen West-Berlin und der DDR bezeichnet. Der Außenring war 112 km lang. Es gab insgesamt 8 Grenzübergänge zwischen West- und Ostberlin Lediglich über diese acht Straßen / Schienen konnte man die Grenze überqueren. Weniger Grenzübergänge gab es zwischen West-Berlin und der DDR – 6. 303 Beobachtungstürme mussten die Kontrolle über die gesamte Mauer gewährleisten und darauf aufpassen, dass keiner die Mauer unkontrolliert überquert. 259 Hundelaufanlagen sorgten auch für die Sicherheit. Die Kontakt- bzw. Signalzäune waren 127.5 km lang, die Länge des Kolonnenweges betrug 124.3 km.

Bau der Berliner Mauer

Der Bau der Berliner Mauer begann 1961. Nach und nach wurden Sperranlagen von West Berlin aus gebaut, die die politische Grenze kennzeichneten. An den Grenzabschnitten gab es auch ein Gebietsaustausch. Das Sicherungs-System wurde ständig nachgebaut und vollkommener gemacht. Zwischen 1961 und 1989 wurden viele Abschnitte der Mauer mehrmals verändert. Die vordere Sperrmauer hatte eine Höhe von 3,60 Meter. Das vordere Sperrelement wurde außerhalb des Stadtgebietes auch als Metallgitterzaun ausgeführt.

Eine Mauer gegen das eigene Volk

Das merkwürdige an dieser Grenzsicherung war, dass sie sich gegen die eigene Bevölkerung gerichtet. Die Berliner Mauer sollte die Menschen an dem Grenzübertritt hindern. Lichtmasten, Hunde und ein elektrischer Signalzaun – das alles sollte die Menschen daran hindern, die Grenze zu überqueren. Der „Signalzaun“ hatte bei einer Berührung Alarm ausgelöst. An den großen Abschnitten der innerdeutschen Grenze wurden auch Selbstschussanlagen und Minen installiert. An der Berliner Mauer gab es solche Einrichtungen nicht. Der Berliner Mauer ist kein einheitliches Bauwerk, die Vorrichtung bestand aus mehreren mauern, die den Grenzstreifen markierten. Verschiedene Vorfeldsicherungen lagen noch vor der ersten Mauer. Danach folgte des „Grenzgebiet“. In dem „Grenzgebiet“ konnte man sich nur mit einer speziellen Genehmigung aufhalten.

Die Berliner Mauer als einzigartiges Symbol

Die Berliner Mauer - Ein einzigartiges Symbol
Die Berliner Mauer – Ein einzigartiges Symbol

Tausende Menschen versuchten zwischen 1961 und 1989 von Ost nach Wes Deutschland über die Mauer zu gelangen. Hunderte davon waren von den Soldaten der DDR erschossen oder starben bei dem Versuch, die Grenze zu überqueren. Manche begingen Selbstmord, als sie von den Soldaten entdeckt wurden. Zahlreiche Menschen starben aus Verzweiflung und Kummer über die Auswirkungen der Mauer auf ihr Leben. Ihre genaue Anzahl kann nicht festgestellt werden. Mann kann bei der Stiftung Berliner Mauer oder Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam die Darstellung einzelner Schicksalen beobachten.

Schusswaffen wurden gebraucht, wenn Personen entdeckt wurden, die Grenze überqueren wollten und die Befehle der Grenzposten nicht befolgten. „Wenn es keine andere Möglichkeit zur Festnahme besteht“, wie es in einem Befehl des Verteidigungsministers der DDR hieß Im juristischen Sinne des Wortes gab ein Schuβbefehl eigentlich nicht. Die Grenzsoldaten wurden aber mit allen möglichen Mitteln dazu verpflichtet, die Waffen anzuwenden. Am 3. April 1989 erhielten die Grenztruppen der DDR einen Befehl von Erich Honecker „die Schusswaffe nicht mehr zur Verhinderung von Grenzdurchbrüchen“ einzusetzen.

Die Länge der Berliner Mauer kann man in bestimmten Zahlen ausdrücken, sie wird noch lange als Symbol der politischen Diktatur und als Freiheitsverhinderung noch betrachtet.

Was meinst du dazu?
(407 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*