Wir Lange ist die Nabelschnur

Die Nabelschnur wird oft bei Plazentatieren gefunden, sie ist auch bekannt als Funiculus Umbilicalis oder Geburts-Schnur. Sie verbindet die Plazenta zu dem Fetus oder dem sich entwickelnden Embryo. Bei Menschen ist die Nabelschur in gallertartigen Bindegewebe eingehüllt, welches dann die Nabelvene  und die Nabelarterien enthält.

Die Aufgabe dieser Nabelvene ist es den Fetus mit Nährstoff-Reichen und mit Sauerstoff angereicherten Blut das von der Plazenta kommt zu versorgen.

Die Aufgabe der Nabelarterien dagegen ist es die Nährstoffarmes und Sauerstoffarmes Blut wieder zurück zu leiten. Von diesen wichtigen Aufgaben abgesehen, ist es gut zu die durchschnittliche Länger einer Nabelschnur zu wissen.

Die Länge der Nabelschnur

NabelschnurBei einem vollentwickelten Neugeborenen beträgt die Länger der Nabelschnur normalerweise 20 Inches oder 50 Zentimeter. Sie hat einen Durchmesser von 0.75 Inches oder 2 Zentimetern, welcher rapide schrumpft innerhalb der Plazenta.

Sie enthält die Reste der Allantois und des Dotter-Sacks, von welchen Sie gebildet wurde. Sie beginnt sich in der fünften Woche von der Entwicklung des Fötus zu bilden. Nach dieser Zeit ersetzt Sie den Dotter-Sack als Nährstoff-Quelle des Fetus. Sie ist indirekt mit dem Blutkreislauf der Mutter verbunden, der Grund hierfür ist es Nährstoffe von dem Blut der Mutter zu liefern, ohne das Blute dabei vermischen .

Zusätzliche Fakten zur Nabelschnur

Die Nabelschnur besteht aus gallertartigen Bindegewebe, eine Substanz die aus Mucopolysaccharide besteht. Es gibt bestimmte Abnormalitäten die zu Problemen wie Insertio velamentosa,Vasa previa genauso wie zu einer Nabeschnur Vergrößerung führen können. Davon abgesehen besteht auch noch die Gefahr unter anderen Konditionen wie Nabelschnur Knoten, Nabelschnurvorfall, Singuläre Umbilikal-Arterie oder Nabelschnurumschlingung.

Abklemmen der Nabelschnur

Die künstliche Abklemmen ist eine geburtshilfliche Praxis im Krankenhaus, welche üblicherweise so früh wie 1 Minute nach der Geburt angewendet wird. Wie auch immer, diese Prozedur kann bis zu 5 Minuten verzögert werden in Geburts-Zentren. Nach dem Abklemmen, wird die Nabelschnur durchgeschnitten, was schmerzlos ist da keine Nerven in diesen Prozess involviert sind. Ein scharfes Werkzeug ist nötig um dies durchzuführen, hauptsächlich  wegen der extremen Zähigkeit der Nabelschnur.

Funiculus UmbilicalisFür schnellere und sicherere Resultate, verfügen moderne Klemmen jetzt über Messer für ein leichteres Durchtrennen.

Nachdem die Nabelschnur abgeklemmt und durchgetrennt ist, bleibt ein Nabelschnur Stumpf über, welcher normalerweise für 7 bis 10 Tage bestehen bleibt bevor er trocknet und komplett abfällt. Einige Eltern bevorzugen es allerdings eine Praxis auszuüben die als Lotus Geburt bekannt ist. Anstatt die Nabelschnur zu durchtrennen bleibt sie intakt bis sie ausgetrocknet ist.  Die Nabelschnur wird sich auf natürlichen Wege abtrennen und abfallen und somit einen abgeheilten Nabel hinterlassen.

Was meinst du dazu?
(69 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*