Ultrabooks sind aktuell in aller Munde, die Werbung suggeriert hier Vorteile in Bereich Mobilität, Leistung und Entertainment. Vergleichsportale wie ultrabooks-test.net nehmen aus diesem Grund die beliebtesten Geräte unter die Lupe. Möchte man allerdings das leichteste Ultrabook der Welt sein Eigen nennen, muss man relativ tief in die Tasche greifen.  Das derzeit leichteste Ultrabook auf der gesamten Welt stammt von Gigabyte. Das Ultrabook bietet ein Karbonfaser-Gehäuse und besticht durch sein Super-Leichtgewicht von gerade einmal 975 Gramm.

Ultrabook aus Karbonfaser

Das Ultrabook von Gigabyte ist ein hochwertiges, kompaktes und enorm leichtes Gerät. Ein ganz besonderes Highlight besteht in dem Gehäuse aus Karbonfaser, das mit seiner an Waben erinnernden Struktur für eine optische Aufwertung des Ultrabooks sorgt. Das 11,6 Zoll messende Gerät glänzt mit einer enorm hohen Stabilität. Das Material ist flexibel. Zwar macht bei stärkerem Druck das Gehäuse ein ächzendes Geräusch, jedoch sind weder bei der Tastatur noch bei der Handballenauflage Mängel vorhanden.

Riesen Ultrabook auf Messe

Riesen Ultrabook auf Messe

Durch sein geringes Gewicht ist das Ultrabook mit einem Tablet vergleichbar. Dies bedeutet, bei diesem Ultrabook steht Mobilität komplett im Vordergrund. Dadurch, dass andere Hersteller bei dem Gehäuse eher auf Aluminium oder Magnesium setzen, punktet das Ultrabook Gigabyte  X11 wesentlich. Es verfügt über eine Bauhöhe von 16,5 mm. Wer mehr erfahren möchte, kann sich auf ultrabooks-test.net informieren.

Um Eingaben ausführen zu können, bietet das Gigabyte X 11 ein Chiclet Keyboard mit freistehenden Tasten sowie ein extra großen Multitouchpad. Für die Eingabe stehen ein Chiclet Keyboard mit freistehenden Tasten und ein großes Multitouchpad zur Verfügung. In diesem sind auch die Maustasten eingearbeitet.

Specs des Ultrabook

Das Gigabyte X11 verfügt über übersichtlich angeordnete Anschlussmöglichkeiten. Es existieren ein USB 2.0-, ein USB 3.0-, Mini-Display-Anschluss sowie ein Kartenleser für MicroSD-Karten. Außerdem bietet das Ultrabook einen 3,5 mm Klinkenanschluss für die Audioübertragung. Eine Verbindungsmöglichkeit besteht ohne Kabel über Bluetooth und WLAN. Für den Anschluss eines WLAN-Kabels muss zusätzlich ein USB-Adapter erworben werden. Basierend auf der minimalen Bauhöhe gibt es kein optisches Laufwerk. Zwei Lüfter sorgen für eine ausreichende Kühle der Hardware von Intel. Das Betriebssystem Windows 7 Home Premium in der 64 Bit-Version läuft einwandfrei auf dem Gigabyte X11.

Herausragende Funktionalität

UltrabookMit der Bezeichnung Ultrabook liegt das Gigabyte X11 richtig. Intel Core i5 und i7-Prozessoren bieten unterschiedliche Konfigurationsmöglichkeiten an. Um die Geschwindigkeit des Systems des Ultrabooks erhöhen zu können, kommen vier Gigabyte umfassende DDR3-Arbeitsspeicherelemente sowie eine 128 Gigabyte umfassende SSD zum Einsatz. Die SSD bietet im Gegensatz zu herkömmlichen Festplatten enorm flotte Lese- und Schreibraten. Weiterhin trägt diese zu wesentlich verkürzten Zugriffszeiten bei. Ein weiterer Vorteil in dieser Festplatte besteht in der Aufbesserung der Boot- und Ladevorgänge des Betriebssystems sowie anderer vorhandener Software. Für viel Freude sorgt hierbei das sehr schnelle Hochfahren in nur 12 Sekunden. Haupteinsatzgebiete des Ultrabooks liegen in der Dokumentbearbeitung, einer leistungsstarken Wiedergabe von Medien in HD-Qualität und im Surfen im Netz. Dank Intels HD Graphics 4000 Grafikeinheit ist das Ultrabook Gigabyte X11 zudem zusätzlich in der Lage, beispielsweise Spiele wie Diablo 3 ruckelfrei auszuführen.

Hervorragend verarbeitetes Display des Ultrabook

Das 11,6 Zoll umfassende Display kommt mit einer Auflösung in perfekter HD-Qualität von 1 366 x 768 Pixel daher. Eine direkte Lichteinstrahlung auf das Display tut der Arbeit mit dem Ultrabook keinen Abbruch. Einen kleinen Nachteil bringt das Ultrabook jedoch mit, und zwar überzeugt die Stabilität des Blickwinkels mit erhöhten Farbinvertierungen in der Horizontalen ab 60 Grad sowie in der Vertikalen ab 10 Grad nicht unbedingt.

(122 Mal gelesen, 1 Leser heute)