Die größte Diamantmine der Welt

Arbeit in der Diamantmine
Arbeit in der Diamantmineist knochenhart

Die größte Diamantmine der Welt produziert eine beachtliche Anzahl von den meist begehrteste Steinen der Welt – den Diamanten. Die Diamanten bestehen vollständig aus Carbon. Die wichtigsten Faktoren, die zu der „Veränderung“ des reinen Kohlenstoff in Diamant führen, sind der Druck (Diamanten werden über 100 Meilen unter der Erdkruste gebildet) und die Temperatur ( 750 + Grad F). Millionen von Jahren werden die teuren Steine dem Druck und der Wärme ausgesetzt, bis sie ​​in diamanenthaltigen Felsen umgewandelt werden. Danach muss ein Vulkanausbruch passieren, damit die Diamanten an die Oberfläche gelangen.

Die größte Diamantmine

Eine Diemantmine der De Beer Gruppe
Eine Diemantmine der De Beers Gruppe

Die größte Diamantmine der Welt, in der Rohdiamanten gewonnen werden, befindet sich in Südafrika. Das ist eine Mine der De Beers Gruppe mit einer Gewinnung von 58.9 Millionen Karat jährlich. An der zweite Stelle wird die Diamantmine Rie Tinto Group in gestellt. Die Gewinnung dieser Mine beträgt 25.2 Millionen Karat im Jahr. An dritter Stelle landet die russische ALROSA mit  23.5 Millionen Karat im Jahr.

Wie werden Diamanten gewonnen

Es gibt unterschiedliche Techniken, die in der Diamantmine angewendet werden. Das „Pipe-mining“ bezieht sich auf dem Prozess, bei dem die Diamanten nahe der Erdoberfläche auftauchen. Sie passieren in Wirtsgesteine ​​durch die vulkanischen Rohrkrater, oder den Wegen zwischen Erdmantel und der Erdoberfläche. Wenn ein Ausschlag auftritt, werden andere Materialien – samt Magma oder Lava ausgespuckt. Wenn der Ausbruch weit genug von der Erdoberfläche passiert, könnte das Lava diamantenhaltige Gestein enthalten, in der Regel Kimberlit oder Lamproite. Diese Eruptionen müssen extrem kraftvoll und schnell sein, denn wenn die Diamanten in der Magna für eine lange Zeit bleiben, können sie verbrennen oder oder sich in Graphit verwandeln, wenn die Temperaturen zu viel steigen. Danach wird der Prozess des sog. Tagebaus durchführt, bei dem Oberfläche nach Resten von Diamanten durchgesucht wird. Sobald diese aufgebraucht sind, werden große Wellen auf dem Boden neben den vulkanischen Rohren verursacht, und mit einer Siebanlage das restliche diamantenhaltige Gestein gewonnen.

Der Diamanten Bergbau

Arbeit in der Diamantmine
Arbeit in der Diamantmineist knochenhart

Eine andere Mining-Technik ist der sog. Diamanten-Bergbau. Sie bezieht sich auf die Gewinnung von Rohdiamanten, die in den Ozeanen und Flussbetten durch Erosion verlagert wurden. Nach einer Eruption wird oft Diamanten tragendes Gesteins verschoben in das Meerstränden und Flussbetten gelagert. Um diese wertvolle Substanz zu extrahieren, wird ein Prozess der Alluvial Mining durchgeführt. Das Wasser muss quasi zur Seite geschoben werden, damit das Gestein aus diesen Bereichen entfernt werden kann, um von dem Boden des Ozeans oder des Flusses hoch zu kommen. Normalerweise wird eine Wand aus Lehm und Stein konstruiert. Von dort wird das Gestein an die Oberfläche von den Bergleuten mit Bulldozern oder Pumpen gebracht. Es kommt dann in eine Siebanlage , wo der Boden und Schlamm aus den Rohdiamanten getrennt werden.

Edelstein oder Bohrer

Nachdem die Rohdiamanten abgebaut wurden, haben weniger als 20 % die Edelstein-Qualität, die anderen 80 % haben andere Verwendungszwecke. Wenn sie keine Edelstein-Qualität haben, fallen sie in eine der beiden anderen Kategorien in der gemischten Qualität oder der Kategorie der industriellen Verwendung von Diamanten. Die Diamanten von der guter Qualität werden zur Herstellung von Diamanten-Schmuck verwendet. Sie reichen in der Klarheit von Flawless auf sichtbare Einschlüsse. Die Diamanten von Industriequalität werden nur für den industriellen Einsatz benutzt, z.B. für Bohrer und Sägen oder Erdbewegungsmaschinen. Diese werden als Industriequalität Klarheit kategorisiert.

Eine der größten Diamanteinmine der Welt befindet sich in Botswana, Afrika. Viele Menschen in Schwarzafrika werden missbraucht, um Diamanten für den Schwarzmarkt zu gewinnen. Das passiert illegal und außerhalb der größten Diamantmine der Welt.

Was meinst du dazu?
(133 Mal gelesen, 1 Leser heute)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*